Sektion Oldenburg
des DAV e.V.
Klettern
inOldenburg
kletterninoldenburg.de
RSS Newsfeed
Navigation
Wettkampf in Hildesheim 2004

Am Sonntag, 25.01.04, fand der diesjährige Auftaktwettkampf zur Norddeutschen Meisterschaft im Sportklettern in Hildesheim statt - ein Wettkampf, der in vieler Hinsicht rekordverdächtig war.
Nachdem die Veranstaltung offiziell bereits morgens um 10:00 Uhr begonnen hatte, stand der letzte Sieger erst gegen 23:30 Uhr fest. 13,5 Stunden für einen Wettkampf -ein Umstand, den die meisten Teilnehmer und Zuschauer nicht nachvollziehen konnten und der für viel Ärger und Diskussionen sorgte.
Die Organisatoren waren bereits zu Beginn des Events aus dem Zeitplan geraten. Wohl bedingt durch viele spontane Anmeldungen noch am Sonntagmorgen, begann die Qualifikationsrunde bereits mit einiger Verspätung. Über 100 Personen hatten sich letzendlich für diesen Wettkampf angemeldet, eine Zahl die bislang wohl einzigartig in der Geschichte der Norddeutschen Meisterschaft ist.Nach oben

Vorrunden Für die Qualifikationsrunde waren 5 unterschiedlich schwierige Routen geschraubt. Davon waren jedem Starterfeld vier zugeordnet, so daß sich für die drei gemeinsamen Routen lange Wartezeiten ergaben. Teilweise mußte für eine einzige Route bis zu eine Stunde lang angestanden werden. Wenig hilfreich waren die Kommentare der Organisatoren, die Teilnehmer mögen sich doch ein bisschen beeilen...
Die anfängliche Verzögerung von (nur) einer Stunde war so schon nach der Qualifikation zu einer stattlichen Verspätung herangewachsen. Zu diesem Zeitpunkt fragten sich viele Teilnehmer bereits, ob der Wettkampf überhaupt noch am selben Tag beendet werden könnte. Damit sollten sie -wie sich später heraus stellte- auch gar nicht so falsch liegen.
Einzig die Organisatoren waren die Ruhe in Person und wer vermutet hatte, dass nun ein bisschen Hektik aufkommen würde, der hatte sich getäuscht: in einer einstündigen Umbaupause wurde die Halbfinalroute der Damen und Jugendlichen geschraubt. Mit der selben Gelassenheit folgte später die Halbfinalroute der Herren. So kam es, dass erst am späten Abend die Finalteilnehmer feststanden.Nach oben

Finale Nach weiteren -zugegebenermaßen etwas kürzeren- Umbaupausen konnten dann die (nächtlichen) Finale durchgeführt werden. Hier gab es, trotz der späten Stunde, erstaunlicher Weise doch noch eine spannende Konkurrenz mit beeindruckenden Leistungen zu sehen. Erstaunlich, weil, wer 10, 11 oder gar 12 Stunden auf seine Teilnahme am Finale warten muss, zu kämpfen hat, um sich am Ende -im doch eigentlich wichtigsten Teil- überhaupt noch konzentrieren zu können.
Schade nur, dass so gut wie keine Zuschauer und auch die meisten Aktiven diese Leistungen nicht mehr gesehen haben, da zu später Stunde viele die Halle bereits verlassen hatten. Unter ihnen auch einige Teilnehmer, die sich zwar für das Finale qualifiziert hatten, aber aufgrund ihrer Mitfahrgelegenheit oder ihrer Zugverbindung nicht mehr länger warten konnten.
Das Damenfinale wäre über einige knifflige Stellen ebenfalls ins Dach gegangen, was aber keine der Damen wirklich schaffte. Bereits am 2. Dachgriff war für die besten Teilnehmerinnen das Finale zu Ende. Insgesamt drei Damen fielen an diesem Griff ab, aber auch das anschließend in der Herrenfinalroute ausgetragene Superfinale der Damen brachte keine Enscheidung, da Lisa Weissensee und Gudrun Heinrich wiederum am gleichen Griff abfielen. Aufgrund der späten Stunde verzichteten dann aber beide darauf noch einmal anzutreten und teilen sich somit den ersten Platz, dritte wurde Svenja Suvelack.
Für diejenigen, die den Wettkampf bis zum Ende verfolgt haben, bot das Dach im abschließenden Herrenfinale gewohnt spektakuläre Züge und Stürze! Auffallend waren hier besonders die Leistungen des jungen Jonas Baumann, der hinter Ralf Kowalski und Leif Büttner dritter wurde- eine wirklich beeindruckende Leistung!Nach oben

Resumee Am Ende eines 13,5 Stunden dauernden Wettkampfes folgte für viele Kletterer dann auch noch eine lange Heimfahrt. Frankfurt, Kassel, Dortmund, Berlin, Hamburg, Kiel, Wilhelmshafen und Oldenburg um nur einige der Orte zu nennen, aus denen die Teilnehmer angereist waren. Für uns Oldenburger bedeutete das späte Ende des Wettkampfes, dass wir erst um 1:30 am Montagmorgen zu Hause waren und dabei hatten wir noch nicht einmal die weiteste Anreise. So dürften viele das gleiche Problem gehabt haben, nämlich völlig unausgeschlafen und kaputt zur Arbeit, zur Schule oder zur Uni erschienen zu sein.
Nun kann man niemandem einen Vorwuf daraus machen,dass sich so viele Teilnehmer angemeldet haben -im Gegenteil eine solche Resonanz ist sogar wünschenswert. Aber auch wenn viele Anmeldungen erst direkt am Wettkampftag erfolgten, hätten die Organisatoren noch reagieren können und müssen; z.B. eine Reduzierung der Qualifikationsrouten auf zwei pro Damen- und Herrenfeld und eine oder zwei Routen für die Jugendlichen.Dies hätte erheblich zu einer Verkürzung der Qualifikation und damit maßgebend zu einem früheren Ende des Wettkampfes beigetragen. Auch eine stärkere Selektion in der Qualifikation und damit ein erheblich kleineres Teilnehmerfeld im Halbfinale -gerade bei den Herren mit 29! Startern- hätte den Wettkampf deutlich verkürzt und nicht zuletzt hätte man die langen Umbaupausen besser vermieden. Aber wie heisst es schön: beim nächsten Mal ist man schlauer-wir sind gespannt!
Natürlich gab es aber nicht nur negatives vom Wettkampf zu vermelden. Neben der sensationellen Teilnehmerzahl, bei der besonders die vielen jungen Wettkämpfer auffielen (schade allerdings, dass darunter nur wenige "echte" Norddeutsche waren), schien auch die Resonanz im Zuschauerbereich höher als sonst gewesen zu sein. Ebenso fand das Buffet bei allen regen Zuspruch und viele der Leckereien halfen über die langen Wartepausen hinweg. Besonders die Teilnehmer, die bereits in der Qualifikation ausgeschieden waren, aber noch bis zum Ende des Wettkampfes ausharren mussten (immerhin fast acht Stunden!) tröstete das Buffet ein wenig über die Zeit.Nach oben

Aus oldenburger Sicht ging der Wettkampf mit gemischten Ergebnissen zu Ende. Während die Herren unter ihrem Leistungsvermögen blieben, schlossen die Damen an ihre Ergebnisse des vergangenen Jahres an und belegten einen guten 4. und 6. Platz.
Als Fazit bleibt festzuhalten, dass die äußeren Bedingungen (viele Teilnehmer, hohes Niveau, großes Publikum etc.) für einen tollen Wettkampf durchaus gegeben waren, aber aus den schon erwähnten Gründen trotzdem nie so richtig gute Stimmung aufkommen wollte und viele kletterer leider wohl mit gemischten Gefühlen auf den Wettkampf zurückblicken werden.Nach oben

Inhalt
Vorrunden
Finale
Resumee
Bilderauswahl
Bunker
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA8AFADASIA AhEBAxEB/8QAGwAAAgIDAQAAAAAAAAAAAAAAAwQBAgAFBgf/xAAwEAACAQMCBAQFAwUAAAAAAAAB AgADBBESIQUxQVEHE3GRBiJhgaEUFeEjorLC0f/EABgBAQEBAQEAAAAAAAAAAAAAAAABAgME/8QA GREBAQEBAQEAAAAAAAAAAAAAAAESEQID/9oADAMBAAIRAxEAPwD0BKcMtOXVIZUnoeMMU5YU4YJL aZUA0SDTjGmRpgLNTgmpxwrBskBB6cWqU5snSLVEhWwVYZVkKsIStNSzsFUcyTgCZGAScTWXPxNw OzB87iltnsj6z7LkzS3PiRwKgSKQurj606WB/cRHVza63ETtuIWd7XuaNtXWpUtn0VlHNG7fgzge MeJXn06X7Zb16NWnU1E1WXS4wRgjPcg/acrbfE/GbW44jWo1KNN79tVVlUAg77g9OczqNT53j3HE qVnn6eKOFAbg522z+qB/1hk8ULUn+rwuuq9StQN/yXUTHp2rpF3Sc7T8R+B1SA63VIHmXpg49iY7 Q+LeAXjBafEqKselTNP/ACAl7DNjjb/xE4rcBha+TaoeWhdbe52/E5264le8QbVeXVaue1RyQPQd Jp0qVG3OkfmF1tt8x+wnHtd55kMEqBnaDyp3POCZsjScn1MwKnPSPaRUN5ZcMVXV3Mw11BABB67b ydhyUD7QVRvmXnjriFHFzt/Eg1c9oDODtINTO0CWraSRqEG1wDnIWUdgPmG59YJyGGVxAaRgBjOJ c1VHWacXVQ1NOwH0EMCzMAWY794D/mqBk7Ey3nLjmcRAgDbGfWXB7bQGjWXP8wFW5UsoHMHlKZOe cG5OwydzIGPPHYyjV17GAViWIPQyp2bYwDmuCIq9UK+AcZ3mEk5yYFwNJPUQr//Z
(#8/10)
Uni Oldenburg
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA8AFADASIA AhEBAxEB/8QAGgAAAwADAQAAAAAAAAAAAAAAAwQFAQIGAP/EAC4QAAICAQMCBQIFBQAAAAAAAAEC AxEABBIhMUETIjJRcWGBBQYUI0KxwdHh8P/EABkBAAMBAQEAAAAAAAAAAAAAAAECAwAEBf/EABsR AQEBAQADAQAAAAAAAAAAAAEAAhEDEiFR/9oADAMBAAIRAxEAPwCLpdKCwCDqe56dspw6auE6irvN 9PCaG00L5PucchRV39eOv1GepnJc6wYdNHG2+RTV9swNIQ7H1XyOO2OSDxUXaGUsCtXx/wBzg/Ec +s8gAcDChKLLgMdS5VdpNdBzjioEIYqqgnniyTgCL1MkhuhWFapEXttYffMPLRNTp42i3ONxPpA4 rFTEQhCgdCQCcdlMvimMHgqPLgnL7F2D6DnjKcJO/lL1GmZhYBLN26bcR1WkCbFPLv3qgMvTQlTt 31x5r9+2KSgJEodFbqB98VyRNMXSpvYLRrrjRQo9miCeQe2J6VghYKCAfNfe8fjcEfuSeockcVgJ mIvmUNdKoO1R1JwQjuRnvpzVXz7Yzp4jMdzuFQigAaOGiRTESIypJ43dTj87L3lzsupfTNqJZCAg q7J6f5zXT/icU8qKN6guCNy1eY/MBIhWMUFZyzV3IAr+uRoJJogjcMUa+e+A8SnaevMZ1y7eH9wk 2bI7cHMSwO7uwQbF8wN9Tjiwq0CzAkbhflPHzgWZYmCxuWaru8cJmEoV9OXAIa6I4Iv++IauNvLC VscHcV4NDK6iNl9W9qIIJ6/bFdRGiTEDctrVCz3wpLToFuJWQg88+xGPxxpQBW2Iqz0+MU01mMMx FHkbRxlIAPCGIG9SRx3yQVu2YUG7ycCq98ZRaSy26+59sB4hqkYA1z8YdJFEY2oTX8fvjlNuL/MU sX68Qg3s3bqPv/oDFodLsEfgx7pCPIoHT65d1n4HBrPxA6t5Wjs3IoFg/HtlKHSQaYKYUA92YWW+ crlznNy6xvW6jpEC6KKHcW8KMKxI60KzyadWcu6m+nB6gdszE48YsU2KeCcOpPhkCiKJsH5xS6JN 4h4hAQ7exA4xGUlltdxDWQ1dOMrSHbQUAE88CsmaoRoHMR2uf4jkH7YEj9pmklCAAncAxHI4qsoR AP4qxr6QOB19s5rSyv8Ap0a+RIR885cWR9wIJB55B565MelTlQWNo2VXTkjkXzhSrBwpQCz3ODlJ VhJZLfU/XGQu+ONmJtrJ5xiVJdYzuYAHrzzYxlYqQM1ADmrwCSHxHHFEDt9BnpTQX5zd+Q9fswUl aM1W3cSCT0zZZVQ7doO5b4PXBcvPJHZCqaFffAzSFoY2oA0egxocjzyMIFINUB365JmkmvcEQHvZ 4w2ondgbI9F1kbV6qVIGIbkcYNaiZv/Z
(#15/18)
Bjoeks
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA8AFADASIA AhEBAxEB/8QAGwAAAgIDAQAAAAAAAAAAAAAABgcDBQECBAj/xAA2EAABAwIEAwcCBQMFAAAAAAAB AgMEABEFBhIhMUFRBxMiMoGRoWGxFCNiccEk4fEzQlKy0f/EABgBAAMBAQAAAAAAAAAAAAAAAAID BAUB/8QAIREAAgIBBAMBAQAAAAAAAAAAAQIAEQMEEiExIkFREzL/2gAMAwEAAhEDEQA/AAHKcNqe wQiBKlutHW4G29Ten9R9PijKOxhq2GVqi92w4o99G7wFbXRW3I7H1rv7LRhasRxBaIgU2vcWFwAd Nx/2962x+C1Ex1EdhruUoeLSiTuUndP2WPanegTJN3kVEFMxMjBY5MR1taXHNDZIGsX39dudXTyW oLDCwEoum5T/AB8/FRYjlU4rOSszksstbpb0arH36VLmJcNENDLbxW5oUUKSAbEC3Go9Vp1yqT95 mho9QcThZW425Hm4eUJeDCwQoOqGyevxQVmSZ3KYEJmQl4MIKw6nY6jx97XoswfKeNZpwoSG3G4s dSrd46SS6OdgNxYj9jW0/sgnuuOPNT0qcJuApuyfe9K02BMSyjU53ysK6qLmT37zSH3VhSTc7ctz xA4f4qxyxizkCSttDxaBIdSsJJKVJB3234EirDE8hY5hcUd4wXEk+PQfCOm5486HHYTsZsOKcT00 i9xVAIIqSkMDc6sfxNzGcRXJf3eUbrWD5zyPtYelYjYi22ylkhSQBa9V6RxrQ8RXdgqoJY3ccXZe +iJmGVBQCltZ8IJv4TcfdQ9qJs/At4ymQlJ/NYbf9UKF/gqoEy1JETOUR1FtLrfuRuP4pj9pLBVg 8CajyocWwo/pWP71o63EMWZ0HVzNwtu2v9EWueWw8hCypSFIRrsNircggn59KFzjLq4DMUkpQ0Cl JSdyDbY+1MHG4KMSaj96PNED5WnYDWPLYm5PzS+cw+C1OCRMQ60ASoAEWt1NZoNcGalX5LHt2d4l GxfLiHG2ktls6FJvsLdPS1GRSEJ39KQmB5uZyippUNaXY76FFbKCTZV+O/PbhU2JdrOYZcQCBEZY 70FQKhrWkXIuOXLpXCIV/Y634zMgFCkpPWhXEsjwn5hluQ2ZTZTpUy4kH1B60F5E7RcRkPKiY44p diNEhYsf2NN6HiLbqQL3B50F0eI0KCvMXL2RMsyCpCYIZc5puUn71Wu9nuExjdEVKh+ok/emvNwp iYgkpSq+9+lD03BZrQP4d4qSOTm/96LcPc4cZ7WIzA5ZMiHJCyHYy7gf8twLfPxTnxKDiGLZcUwt 9AbGhYCgra2xv8cqp8hYHAjw3nkNoM3X47pF0p5W+nP/ABRlLYktRQlpjUlYtZZ2t/NaA1ZY7ieS B6mVmwDoDq/cDoeEMmP+G8y9JDj6NlWPLUb2FtrC33rkkZSgt4ROC3HZDxQQ0i1gkEcTa5JvRvFw Z4o/qNLSDwAFh7CsSHWIgIjoSpadtav4FS5Al2wlOEsRSGee42DzZi24zEJ1bqXPMkagAaK845dj YO9CfiOvmU4CHUOWKQkAWsABYcdqYTmIvNwlNx0sxlHcqYbS2T6gUP4lHGJRlJI/MULhRH+7rUZ1 SgcCXfgS9ngCA7IKm9TqEahw8PGibLeeEwJLcGeVfhV+FLxP+meh+n15UMqC2lqQrzJJBB61XzIn 4pVyoA8qBB5WZRlNpQnpCBiGpICVa022N6uAtt1NrCvPmUs2S8C0QcQUp2HwbcB8bX/o+lNzCcwN S2UuNuIdSRcFBp4k8DMLkrgy0vsk3tYpPBQ6GjiTmNhWEthhYTI+o2TS1YcUCFDiFAVbtto8Lmka yLFXO1jUi5mXqEcKP3LZ3FHXpYL6wTawtsnj0rV5xRsrX4egFVDG72o7nYb12aioEGl5XJ/oxmHG qClEzp8RC03J51XYxJVh+HuSGkjXcJTtwJq1T5BQ1m95YXGjA/l6dZHU8KDEu5o1zQqCR1LWVKJ1 KNzfnWik2vXQoAjhXOs2C/08KtqKMhcSCN6kg4lMwl7vIjykdUHgf3FRq686hcNwaMRTT//Z
(#3/4)
Osnabrück
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCABQADwDASIA AhEBAxEB/8QAGwAAAgMBAQEAAAAAAAAAAAAABQYDBAcCAAH/xAA0EAACAQMDAgMGBQMFAAAAAAAB AgMABBEFEiExQSJRYQYTIzJxkRSBocHhB7HRQlJi8PH/xAAYAQEAAwEAAAAAAAAAAAAAAAACAAED BP/EACARAAIDAAIDAAMAAAAAAAAAAAABAhEhAzESIkETUXH/2gAMAwEAAhEDEQA/AGzT/azXty7r pJQf9wH+KP2HtNqTH44hcEdxgj7Ui6fI2xckfnR2KdYlBbPkAOcmt0k/hi20NZ9pLrnFshx5ZqWP 2lOAZbbA/wCLUqXGpRwpvCv77AwGTg+mQahtdayyJeKAjN4mxyo7Y/8AKvxjXRVyvsdJ/ae3FlJL ErCUfKrjj61nOvarc35Z5ZXcDjk8D6UevJFRvdh4pEk+V1xhhQLVYEhtpD32nCjvQuK6E029FmO5 v9N1iDULKJBJDk/FwykEEdPLk0Xj/qLp+CNX0qY3YPiNvjYRjjryP1pdub+O3ZI5IjlwFLg9B5UB urvT3uHLmXdkgkFuftXJy8cZv2VjRoFkVULliM9qKLMuABz+1LVk5WMsz5C8g5z9quw3OUJU9euT 0rpUgtF26f3nG8/eqAMjSbC+VPCnrg9v++tfZZGdfIDyqMMOnJqfkZFAIRWqSCNpWwNwOSea51+4 hjWOJGJduw54qP8AE7mUkEnuTyM1Rvm+Kz4TeeCSOcULbeipIC3qop3DHGc7xzStMbqaZ5IYiUJ6 gYz60d1JZI5WZWBzn7V3a6nbJbqHhj3d+P4oSZaRdimdlVYZY/dHjcAST+mKtmT3QKoCZDxyc1HF aGCPdEgx0/muWmKvu25APzEUvIvxIpkuxIWluGz5DpViyuJ7k7GYhcfMRyfSvjTqY2cDc3lUFneJ EjSSMNyjyJ2/z6UJSYoxCiyTK212VUI4yB1/c9qikufiH3bB8jxMVxVM3Ru5g5BGMAdsfT9KuNZs HcAe7QqGx2xionmkr9AueMyTN4RtIz61WaCDPjtRk+ZxRa+tUWNZTKF3cEMO/pQae+hglKEq5Hcj FS7KaoOXd4Es0gU4BO71qvaTi5Z4YRuTGGKjyrPtQ1u61CQkZRPTPNOXsekU2lwRSMXklLFlyfCg bGT+fbvxRfqrGtdBlrYRx9MRtzkHsO9SaZbWty62rnAEhDEpnB8q9JKsTkLA0w3bfdY4x6mrGnXG 6QuEO8SBtu3JwDQdtaLE8JZNEhjl99BIWWN/kfg5Fev8sirBwQ20juB1/wA0YjuEd3RYsL8xw3J9 aguzAIiykgk9O59Kav6F0JVyHNywbxf6gpyOf2oNeQ3LTAwIm0rzzjnJpq1HbkycBhwP3pfklYSE KYdo6blyf71a7KfQujT5JxGiIEV2wMnn8/Ktd0PRLe00iFLVEh2jxs58RHX++Tj1rLbIyHU7cSrt Qk8oeAMVpiXdwLbT4rVQzD5t3XqBn6dfzrHluka8S051C4axtyiqiKDhW+UkeZz5+VUdOuFS3Wcu WckrtOBwen71zriKLURM26SMcjj7nzJ60Ll1FLeKPYoZ2G2NOnTufIUoR9dDKW4GrvU47cMSxw/C DPKk9fyoTc39zcugDmO3XDDPzMfp2H1oTLM80weRgzEc47fSo0vPjBSfDnn6Vt/TIMSmG1kll2sy SqOrZ2jrj9aBXDRSzFo3Qr04PQ0Q1KRfwSKpySQpHbHJFCRHGRgKuBxUpXZLP//Z
(#3/9)