Sektion Oldenburg
des DAV e.V.
Klettern
inOldenburg
kletterninoldenburg.de
RSS Newsfeed
Navigation
AC Bouldercup 2004

Jetzt, zwei Tage nach dem Boulderwettkampf des Alpinclubs Hannover am 29.02.2004 erlauben die Muskelkatzen es mir allmählich wieder, nahezu schmerzfrei einen Stift zu halten bzw. zu tippen ;-) Hier kommt also ein Bericht über den besagten Wettkampf, der im übrigen der zweite in der Reihe der Norddeutschen Meisterschaften im Klettern war.
Für meine beiden Oldenburger Mitstreiter Andreas und Jesko und mich fing alles ganz eklig an: um halb sechs aufstehen, um halb sieben den Zug nach Hannover kriegen. (Die Tatsache, dass der Zug so verdammt früh fahren würde, ließ mir schon eine Woche im voraus die Lust auf den Wettkampf vergehen.) Die Motivation steigerte sich am Wettkampfmorgen nicht gerade, nach einer fast schlaflosen Nacht: am Abend zuvor wurde kräftig gefeiert, leider nicht von uns, sondern von der WG über uns. Nach vier Stunden Schlaf und zwei Stunden Zugfahrt in aller Herrgottsfrühe kamen wir pünktlich in der Waldorfschule Hannover am Maschsee an. Nach oben

Vorrunden Zusammen mit fast 90 anderen Teilnehmern ging es nach einer kurzen Einführung in Ablauf und Regeln des Wettkampfes in die erste Qualifikationsrunde. Um das größte Gedrängel in der Halle zu vermeiden, wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt: Damen, Jugendliche und einzelne Herren kletterten in der ersten Gruppe und die restlichen Herren in der zweiten. Jede Gruppe sollte eine Stunde Zeit haben, sich in allen sieben Boulderproblemen der ersten Qualifikationsrunde zu versuchen, letztendlich bekam jede Gruppe aber noch eine halbe Stunde dazu. In dieser Zeit konnten die Probleme so oft probiert werden, wie man wollte, bzw. wie man an die Reihe kam oder noch Kraft hatte. Für die zweite Qualifikationsrunde wurden fünf neue Boulder geschraubt und dann traten die beiden Gruppen, wie in der ersten Runde, nacheinander an.
Das Spektrum der zur Verfügung stehenden Boulder reichte von relativ einfachen und kurzen Aufrichtern an der geraden Wand (die fast alle Teilnehmer bewältigten), über schwierig zu fixierende Sloper, gigantische Untergriffe und Sinterfahnen in den drei Überhängen, bis zur längeren Querung durchs Dach mit kompliziertem Kreuzen an kleiner Leiste zum Ausstiegsgriff oder Dynamo zum Abschluß. Dabei ist es den Routenschraubern gelungen, dem weit gestreuten Können aller antretenden Kletterer Rechnung zu tragen und nicht nur charakterlich verschiedene, sondern auch unterschiedlich schwierige Boulder zu gestalten. Das Highlight in dieser und den nachfolgenden Runden waren jedenfalls die sehr großen Strukturelemente, von denen jedes Einzelne genug Substanz für zwanzig durchschnittlich große Griffe hatte! Nach oben

Halbfinale Im Anschluß an die Qualifikationsrunden fand erst mal eine Pause statt, in der fürs Halbfinale umgeschraubt wurde. In letzteres konnten 3 jugendliche Damen, 8 jugendliche Herren, sowie 6 Damen und 8 Herren Einzug halten. Ich hatte das Glück (oder Können?), dabei zu sein. Das löste in mir aber einen Konflikt aus, da bereits klar war, dass ich bei der Teilnahme am Halbfinale meine Zugverbindung um sieben nicht kriegen würde und wenn überhaupt nur noch (teurere) Verbindungen mit ICs fahren würden. Glücklicherweise fand sich eine Mitfahrgelegenheit für mich und ich konnte weiterklettern. Jesko und Andy hatten nicht so viel Glück, entschlossen sich aber trotzdem einen Zug später zu fahren, um noch beim Halbfinale zuzuschauen.
Allzuviel kann ich vom Halbfinale auch nicht berichten, da ich ja in der Isolation saß. Die Boulder der Damen und Jugendlichen waren jedenfalls ganz schön knackig (die der Herren natürlich um so knackiger): hervorzuheben ist der riesige "Untergriff" im ersten Überhang, von dem es weiterzuziehen galt, um aus dem Überhang "um die Ecke" auszusteigen. Auch der sehr wulstige Sinter im zweiten Boulder, von dem aus man an einen kleineren Aufleger ziehen sollte, war bemerkenswert. Geklettert wurde parallel in Zweier-Teams, wobei jeder drei Minuten Zeit hatte, sich in seinem der zwei Bouldern zu versuchen. Nach oben

Finale Im Finale wurde es dann richtig spektakulär: ein ca. 20 Züge Problem für die Damen und Jugendlichen und ein 30 Züge langes für die Herren, wofür man fünf Minuten zur Verfügung hatte. Insbesondere der Herren-Boulder hatte eher den Charakter einer sehr abwechslungsreichen, Ausdauer fordernden Kletterroute im Querformat, als den eines kurzen, knackigen Boulders, was den Anspruch allerdings in keinster Weise sinken ließ.
Los ging's bei den Herren mit einer Querung durchs Dach, anschließendem Ausstieg an dessen Frontseite und Einstieg in den ersten Überhang. Hier musste abgeklettert werden, was mit einer Ruheposition an einem "Henkel" belohnt wurde. Diese wurde auch ausgiebigst genutzt, vor allem von Leif Büttner, der bestimmt eine Minute chalkend und Arme ausschüttelnd hier verbrachte. Geschadet hat es wohl nicht, denn Leif war auch der einzige der die Querung am Sloper im folgenden Überhang und den anschließenden Einstieg in den nächsten Überhang schaffte. Den Ausstiegsgriff erreichte er nicht mehr, hatte aber doch die weiteste Strecke aller männlichen Teilnehmer hinter sich gebracht und konnte den Wettkampf für sich entscheiden. Den zweiten Platz sicherte sich Ulli Renger, der ebenfalls eine eigene Taktik anwandte: er probierte erst, den Schlussteil des Boulders zu klettern und fing dann von vorne an. Tobias Bosse, der sich am Sloper im zweiten Überhang leider verkletterte und rausfiel, belegte den dritten Platz.
Die Damen und Jugendlichen bekamen ein Teilstück der Herrenroute, der Teil im Dach entfiel und ein paar Griffe mehr waren auch vorhanden. Während des Durchgangs der Jugendlichen, der das Finale auch einläutete, saß ich erneut in der Isolation und kann daher nicht viel darüber berichten. Ich weiß nur, dass -von Sonja einmal abgesehen- sowohl bei den männlichen als auch den weiblichen Jugendlichen besser geklettert wurde als bei den Damen. Wie erwartet war es Sonja, die bei den Damen den ersten Platz erkletterte. Wir anderen drei hatten alle ein kleines Problem mit demselben Sloper und mussten mehr oder weniger an der gleichen Stelle aufgeben. Wo sich unsere Kletterleistung genau unterschied, vermag ich nicht zu beurteilen, bin aber doch sehr gewillt, das Ergebnis anzunehmen :-) Nach oben

Nicht nur die Teilnehmer, sondern auch das Publikum hatte, glaube ich, seinen Spaß an dem Wettkampf, denn selbst zu fortgeschrittener Stunde wurde im Finale kräftig angefeuert. Das unvermeidliche Gedränge an den Bouldern der Vorrunde war wenig störend, da es Gelegenheit gab, sich Klettertips zu geben und die Boulder zu diskutieren. Hätte es den Ehrentitel für den/die kletterwütigste(n) Teilnehmer(in) gegeben, so hätte Sonja Schade ihn auf alle Fälle verdient: Sie kletterte im Halbfinale und im Finale die Herrenboulder außer Konkurrenz mit, ohne dabei den Herren im Können um vieles nachzustehen. Mich hat das sehr beeindruckt, von der Kraft und Ausdauer hätte ich auch gerne was ab...
Hätte es mir nicht soviel Spaß gemacht, wäre ich nicht so motiviert, nächstes Jahr wieder teilzunehmen und wäre ich nicht so stolz auf mein frisch gewonnenes Paar Kletterschuhe, hätte ich eines gelernt: willst du an einen sonntäglichen Kletterwettkampf teilnehmen, solltest du Montag früh nichts vorhaben. Ich will nicht mutmaßen woran es liegen könnte, aber Kletterwettkämpfe dauern nicht selten länger, als zuvor geplant. Diesmal war um 10 vor 10 Schicht im Schacht und ich um zwölf endlich zu Hause (nochmals Danke an meine Mitfahrgelegenheit!), was an sich ja nicht so schlimm wäre. Aber nach wenig Schlaf und -zumindest nach einem Boulderwettkampf- mit mörderischem Muskelkater montags früh in die Uni zu müssen, ist fast anstrengender als der Wettkampf selbst. Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall wieder dabei sein, denn mich hat doch der Ehrgeiz gepackt, als ich gesehen, oder vielmehr geklettert habe, was es für interessante und vielseitige Boulder geben kann und wieviel mir unbekannte Griffe und Strukturen abverlangen können...
Der nächste Wettkampf der Norddeutschen Meisterschaft findet jedenfalls an einem Samstag (27.3. in Kiel) statt, also werde ich zumindest der Uni-Welt meinen weinerlichen Nachdem-Wettkampf-Anblick ersparen können :-)

Stefanie Müller Nach oben

Inhalt
Vorrunden
Halbfinale
Finale
Links
Steffy
Bilderauswahl
Hannover
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA8AFADASIA AhEBAxEB/8QAGwAAAwEAAwEAAAAAAAAAAAAAAwQFBgECBwD/xAA6EAACAQMDAQUEBwYHAAAAAAAB AgMABBEFEiExBhMiQVEUYXGBBxUjkaGxwSQyYnPR8DM1QnKy4fH/xAAZAQADAQEBAAAAAAAAAAAA AAACAwQABQH/xAAkEQACAgIBAwUBAQAAAAAAAAABAgARAxIhBDFhEyIyQVGhwf/aAAwDAQACEQMR AD8A9+rpL/hP/tNeQ2fafWokGNUmbA/1nd+eaqxdstY2FWnhlyMeOMfpivN1/YRwvPQdM/yy2/li ha4caJefyjWS07tlcW1rDBJbRSBAFyrYJFdtS7aw3dhNaG17p5V2hjJkDJ6nii2F3cH02A7Rf6QG B0aMee5v+NZ7SpAtrED+7gA1W7a30V1pEZjcNyfyqJZN+wxkY8vPrxQ4+TDfhRHpCJHyDx8aTuIh 3q4bILDHpRmP2eRz5UsRvmjB6ZGecU+IiOvKkWn3bowCNE5wFOOn3Cs1pyBtJtwRIAsKY8QwTj0H 61f15kFhdoCp2wyAeL3VN05G+pYNqxBe5j3EH+EdeKE/IzD4w0V0CikDGAQeevNfWOrC7WXawBRs YHp5GozTt7FLtYK2G6+VTNFmMV6yqcB06VMmMujN+ToM4VlH7NnBeuC3iYkAE59eak3t3dfWMTpu YyKRt/hBrmOfbnLcnkn1q/2d7PDUpPb7i8KAKUgjVRzzySf76VsClmqbqHCrfmT21N7jTmicnwDz p+yn/ZkzyBjBqdeaf9V63NZ973wGGDMOueeRRNCv4Le9t5LkbolYF1xnI+FHiNOVMRm5QMJVmvEi QtvG0evNdRcd8TtJXHpxSup3FvPqM8iRlY2JdEI2+E9CBQYJjnxKBhcDnNOLUYoICt/cDeaOlw7D 2icq4O8NO5zn3ZoDaRa9yEaSRlQbQBKcY9OtUWv4LVSJ5FDudqqeCPUn8PuoNzdQylooVH2Hgfaf n+tBuCYXpkLcyfcC9TaXYbAZJUTkgDn8M80/DprGZ9T09kQqwFuuNwBxzn08uvrWWhkIkYI5QnIy CM4I5+/mrmoX0ejaoLG0QdyiqHlc+JyQDn0A56UYGqnWCHDMN5Utri71CUe3rEJt+x+ibgRx5cVZ gbU9OhFrcXZse5JEZUAmTJJz8P61nL67tvrWLS5opDJuCtOG2kMTxx0I/vNKQvLqV3HcSOzQo+37 scUAFe6MsE6DmafVpi+vtdhu8jljQ7lHhztAPw5qXbW94ZQBZXDouGYBT0xnrVK/1u30U2t8ti0q o3ijY4UnHWlrf6RdIJHtEFyhBwxVAePjnmpshcNvjFkx6qlaZGqo+9nJcRO6RyJKmIk73I2gbjx6 /wDlDuVFhdW721+O8XYwdhgZJ4z6c8dKLc9s9AvUgtYJ5HeeTYS8PC7uBwetZnVdVNvrV3Yi2jkK vgyzeNjjpjPQc9KqJtLI93jtEY8gRqHK+QL/ANgNZbUJNcuDqE4nnPLnqCfnTGlzpEsqngEig399 DdLDPLIvtSJsl8t2P3Tj4cfKosclxPdRoJWQFuq/nSghuzKc3UK2NVHf7/kItrFFCJ3d2Xdtbu8E qf1o9wq6tYrBGyjULUlNhOGkTkgj1I9OuKza3lwY+ZCQzZIPTNUbS3iCRzhPtARg594quwQaE5+P GXcJfcylfTqlrAXUNfxQiPeDwME4PxAIHyoVtM8NksCkLtQSHBzyen4Z/Gp88jPIxY85o3dnu4QJ HAlZVbB8sf8AdT7X3nR6vGqEenwJTgvH1CGW3vNzxrH4PFjkc+VJ3rxmFV9kt0T3RAH7+tMCzj0+ W5SJnZVCgBznGetOywpcWEKOvCg4xXoNCS6FjzIum2266juBCWKPuXxcA+WfnirF3ZX2oX0l5cBW kkOTt8Pp/SnUtYrYpHGDt7tW59ealzX07XUkIbai8DbT1VStmQuXGQqJMltmhmue+XDEkgE+QHrX GkuJO9LLIgCcSgZA935UHWppFYIGIB6++muzkzvbToxyqZ2g+VKyUDQlOHzP/9k=
(#20/22)
Schule
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA8AFADASIA AhEBAxEB/8QAHAAAAgIDAQEAAAAAAAAAAAAABAUDBgACBwEI/8QANhAAAgEDAwIDBQcCBwAAAAAA AQIDAAQRBRIhMUETIlEGFGGRoQcycYGxwdEVQiNSYmSy0/D/xAAZAQACAwEAAAAAAAAAAAAAAAAE BQABAgP/xAAkEQACAgEEAgEFAAAAAAAAAAABAgARAwQSITFB8CITFGGhwf/aAAwDAQACEQMRAD8A 6xHDjtRCxVIiVME4o5skR/SkHh0LqZ8HSryXpsgdvkpplspV7Tt4Xstqr/7SQfNSKwXlrisgT5xk B5xUkFmGhaa4kEEA6uxxmtJpPB82Fbno3P07/MUuvzLKY5JbhZdwJQZHkGSOnRTx09CKDRAeTH2o zlPisOm1eCEGPTYQT3mkGPkOp+lY5L+diWLDOTSsC2Nnv8d/efE2+F4flC4+9uz68Yx+dMoDutYm 6+UfxReMjqKdQDVmL9RBIVQcDqfWlbJ4bh1CnBydwzmm+odV9cUBtlUeNHjyMMsQCAT04NZyAWZ1 05ahU7zZfamJFBl0wEeqTfsRTiL7StLZfPaXat6AKf3FcO0fUY7kFS8Uajnc4bgcenHb6/Jkup22 WjRxK45BQkZ/DI/9ilxyZFNXHYx6FkBK0ffzO4L7eaC0Rc3EisBnYYmyf2+tA+0/tHp2o+wuoy2t yu54wnhv5XBLAfdPPeuRRXoa6jBKLE4wrMwHPfmp9VDw2rIzLuOOA6n9DU+4foyDR6VrZGPErgHv V6sGcLnzNjO0DqfyGTWj2MO9t11GsOXEcjA4bABHAzjORXsfjJqKJCQDKdjkjPlP3vpmj9ViggRt OhjJkaYSKm05wV246ckkV2XJRCiCZsN3kPiLY7KS3WC7a3iuIJEZ9pf+0cHkHg5onSbtrVQ4jjf7 ylZFyCDSkKiqozgckDFF2i7hhZgoDZbK9qJTm93NwDL428VMku7myvkmtpNjhCvKhgQevBpScjcA ThuSM9TTS9jVZs+Mh4+P8UtFukki4uciQZAHAH8VMhUG5enTI4Cr7cf2/s5pPhhU1hlz1DxsP0Bo y39kYjFJNZamk5VgG2ErtBBPO5VGPKa9gl1mRV22Ftj/AFWUOf8AjVh0wzJpd+t/bwR7gNqxBIi4 2SA8gEf3Dt3pWS8NUE+JX39lbiUqovIiq9Ns8Rz8mrS40W709FklZ5Iwdu7cCATnjgn0NHiGz25/ pt7+V9H/ANdZdNappE0cME0Dm4jLLJMshICv0wox1+tUS3mdcS/MSs+9+4alHdOpZYpAzAdxnmmO o65DrHtBBdaXbgIYxCEuAAUb/NwTjluD8KWX0QJB5wfKc00t7K0itNasIYYy0BEsMx8r8EKwyeow TxRG4bQDNPjO4ke+Ymhia5mS394EUa7iokbyKTz17ZIqeyMZmKoWAKjO/HB79O1DSkbkZUVcAfEN j1qW2aPxY/DDhimH3EY3fD4YotBTCosyG0IM81ACK9dVdZFUjkZww70HcCKTfKihF3kLETkqO3Pe prxiLhiCQQRgg9CKhW5zde9T/wCK28l0cZ35B5z+NR7HPc1ho8dX+v7OlRTEPgYIxmjFcOMMAR8a URyEEHjpRYcr09aXNGqwyW4SKPJwM9KGjaK6haOQKxI54oC8kYyEE8AdKmsseFnAyTjNQiluUGt6 i7UNADhmgcDHIVj+hpK89zBcJPcIjyhXhlDdZAQc7u5+91+Aq7c55JPHehLqxt7vKzJuwOD3+dTG 4HcvKjEWp5lElkVg6pGqjdkdyPhn0rS3IF0p5AzRd/EkUyqi4AGPxxxmhhGFihmBO5pCp9OMfzTB GBAIirIDyDI7sADxd6ZZ2XbnkY7mlsrjHDCsmkbxmc4J3HqKHarJNzQUUCJ//9k=
(#3/4)
Hannover
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA8AFADASIA AhEBAxEB/8QAGwAAAwADAQEAAAAAAAAAAAAAAwQFAQIGAAf/xAAtEAACAQMDAwMDBAMBAAAAAAAB AgMAESEEEjETIkEFUWEjMnEUUoGRQrHB8P/EABcBAQEBAQAAAAAAAAAAAAAAAAECAAP/xAAaEQEB AQEBAQEAAAAAAAAAAAAAARECITFR/9oADAMBAAIRAxEAPwD5pGgLjbjza9Eksqg+b0FbnC3IHzR2 KBLMwsfHtXF1ih6bp21Uiotsm34+a7CH0rSrAECqwAyxGb1xfo+p/TahH3WUNZh8V3UZV41a4IP2 leDV8DupHqPpunj0nXhUizAsL2FvxSWn6W1yRYC1gD/dV/VdXFp9KYmKl2GFJyagCffKkYAtJm9u P/Wo6+nm+emd5jT6kV1Pn48UvJqJ3QRIWC+wFbzXQAMSwGDbxTWhWwad1UoVut8kWqZLqrZiOTKi 5A/BrXURo0OxEbqEA85NUdY6fqjIiqff2NCUwzt1JrqF7QFNrCtJg6uuZabaCYwL+bGtVkZmDMe4 UtHvRkZVJsbjHNOlZJCXYKL522q8c5RywB2gm5N1tVTTa6TTLaOR1jHKb75qZDKpjQOoOMYp1Zrs u1T24Ugcn5rRVIeoax19XXVyO8rJ9y/xxeqcesSZetHfvwg4wKhamUwa6RpEILZI/NawS7d0SEmx 7M4ANODcm66rrOJQCpdmxtB81ltWswVYkKle4gnFvapcUwbTWLHqRn/dMJIlh1AshIsGBPaLUEzq JWYhBGFKHwb0PqNK5Ei/S5O3zRG1K9FdOuw7sbwOM+aykzQjpKBJjkVpPRb45qNTE9nJVkxb3pjq RqhW6s3waCXhdcAh74OcfFeGmPUVxj91uP4qkNoC1sAgg5tTkIkuF4Y9yi4zS8iJGVZSF9zzejIo Kq24XbAtftqYsHV6Q63bKSOdt6Q1Gkm0kgBC2H7TcVXWMxIx32scYtu+RWNiyKIncBSb7tuRTKLN B9O7GWdipX7WU/NWUZH1IESKotwRip06wQyydPsBIKAC4PHmnmnjbTqyoAcbjbIPmimeCKJYnaSN o1ubFb80okjq+8SBfGBRn1AMPTtgn71GaA8gsFK4X/Lbz+ax39RE+wHaSCeQeaYh1PTUopJUng+K RUAyN/ytydrC1Vrnh0urwtfkZo2nlUKMkMMXv49rUoVChbE5GaYhQPIxI+cVKoOuoQgq6tIq/YCe KJuiPbEDe123e38ikGY77WAF7YFZLkAcHPkVtOKEJgCFh1ScgBTx7X/s1kyqs8iQtZWJK2NKKxXg Wz4rRB3s9zuBBBv81t1sw46GM7c7jwKG7yBWG4+xUV5GLTOpNwOKwx+lwK2Nr//Z
(#17/27)
Kiel
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA8AFADASIA AhEBAxEB/8QAGwAAAwADAQEAAAAAAAAAAAAABAUGAQIDAAf/xAA1EAACAQMDAgQFAgMJAAAAAAAB AgMABBESITEFQRMiUWEGcYGR8BQyFSOhJDNCQ7HB0eHx/8QAGAEBAQEBAQAAAAAAAAAAAAAAAgEA AwT/xAAaEQADAQEBAQAAAAAAAAAAAAAAARECAyEx/9oADAMBAAIRAxEAPwCatJIYLWKJdTso8zMc sdufvTSzmWWMh2UEDyq3egZLBGYvbsMe/NaJIUdUGdj5mHaoIdF2hC6zpY8fKpPqkj3F69yAWiLa Fb5U+utemCd5xEgOg5P7ge1TVxElpdAf3kZbbQdz7Zotingf0y8ED+DIThm57D0NOCBnJ5I9NsUk tOnKXC3MzRkqDhFDEZPfJFPxaSxwhWlEmF2bGM1Aga2Vu7nSmk5y2nbNeuOmPFH4iHUp2wdj+f8A NdumqiqzsrCZjgk7/wDlN4xudwUwMAjG/ff7ViEmUxsR9x+fhPpW8cIfIVGLdsfnt9xR1yifxVI5 MiOQlTjgnkGs9Q+Jun/D6m2sLI3F6v7pbgYjQ+w5Y/maz1BZw9fAlLTw5tSJhAA25yD7Y5ohenRT sSQFB3NGPD4ZQZXBBPO5PbHtXnEsdo00YHhtII86twcenptTZM+k38Q29mzW1rBK5CEs2Rtn2/O9 A9O6bNfII7YRSXBdsKWA0ANgas8ciu/WpAjEFduN/T5/PNKrbqM9nfLdWjKd8Mp4PqD/AE+1c7fR /HCpNiqPcWd2sQuUZQ4jbOcAY9D9xXfVJbLjVlVwB5eKnJ+uXPXusxOsLK5DDxi/ml0juOAAOMD7 00D3EkKq0jMBsAc7VaFo62iSyXcxkMbRk6lGnfOe9PIIZCCcgg/tAHFKenxO0b6dWQchRjJOeN6o 7dAYYyQNjg1gkx1iFlYTqjEx4OQdhg54+9S/xlaab6C6TdZ49Ofccf7favoUytNNPA0RERjOHLDG fTFS/wAQ2n6v4VDgHxLU7/TY0dLw7cHNDZboGNp+W4XNd7WEsjOWJHA9M4GTS7pwEjqjKxxwAKqb iyWz6SLiRgEMZIVNzxsceme5pbcUNzVdIbrDxXEix28ni5Yl/Lty2APXbB+tAjpYjjUthA7EgEhd WOSc+wpi88a20YSEJn/Mx+7bj6Vy/VBkWM4K7qMHAIxUQWzZreK1kV48a1zpOe9EW1/d3czKbQMz PsVJwV9TS1WklXwjqDf4WO2cd6ZdKuJUvD4gwUj2GO+RxWBaN7CF4NWttJc8YJxvTtdUtq6hmRnG Najj3FBWz297M+GZh5dBY4LHvx9KIWO6hkkwqrHkaNbZ1+vypEbhvPEIl1HzgjfOxz60lhiW7TqF n2cEj6jBp+b1cqrxgdsZ4pdFn9Tb3LQG3MuqNoywOCDtuNt+akKmMLIxx3iw2qqAuC78/If0rHW7 WKayZpCvl/YC2ACQQPnzVd8IdJs3+Hbd2iBkuPEMj9z5wu3psKjfjSJbPrnUoICyRrFGoGc4yN+f nU6JvVZ6OXRZ5tL6fPpkeMjRKskGthhTnHv8tq3htNOEddUW/m9N/T70ZHaRQq2nOy5raONfIx3J 7n5VUjgzKWyh0ZADpXSuCcAbdvpXZF8PW5A1Hg47DkURJiLZFUebHFExKrwAMoOSQdqzRAYy+DcK 8aBEZcnGwyB/1mndveC66c9wInPh58TTnYA87dqUfpIpmXXq/lHUoB9aGsbye16hNbxPiLOQp7ZG 9ILGUsqXDRTQM2hxv6iiJk/sCurnMbK25+h/1oS4lYxmUYDHA2FANfTpG8eoFWBBBqFX0//Z
(#3/19)