Sektion Oldenburg
des DAV e.V.
Klettern
inOldenburg
kletterninoldenburg.de
RSS Newsfeed
Navigation
AC Bouldercup 2004

Jetzt, zwei Tage nach dem Boulderwettkampf des Alpinclubs Hannover am 29.02.2004 erlauben die Muskelkatzen es mir allmählich wieder, nahezu schmerzfrei einen Stift zu halten bzw. zu tippen ;-) Hier kommt also ein Bericht über den besagten Wettkampf, der im übrigen der zweite in der Reihe der Norddeutschen Meisterschaften im Klettern war.
Für meine beiden Oldenburger Mitstreiter Andreas und Jesko und mich fing alles ganz eklig an: um halb sechs aufstehen, um halb sieben den Zug nach Hannover kriegen. (Die Tatsache, dass der Zug so verdammt früh fahren würde, ließ mir schon eine Woche im voraus die Lust auf den Wettkampf vergehen.) Die Motivation steigerte sich am Wettkampfmorgen nicht gerade, nach einer fast schlaflosen Nacht: am Abend zuvor wurde kräftig gefeiert, leider nicht von uns, sondern von der WG über uns. Nach vier Stunden Schlaf und zwei Stunden Zugfahrt in aller Herrgottsfrühe kamen wir pünktlich in der Waldorfschule Hannover am Maschsee an. Nach oben

Vorrunden Zusammen mit fast 90 anderen Teilnehmern ging es nach einer kurzen Einführung in Ablauf und Regeln des Wettkampfes in die erste Qualifikationsrunde. Um das größte Gedrängel in der Halle zu vermeiden, wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt: Damen, Jugendliche und einzelne Herren kletterten in der ersten Gruppe und die restlichen Herren in der zweiten. Jede Gruppe sollte eine Stunde Zeit haben, sich in allen sieben Boulderproblemen der ersten Qualifikationsrunde zu versuchen, letztendlich bekam jede Gruppe aber noch eine halbe Stunde dazu. In dieser Zeit konnten die Probleme so oft probiert werden, wie man wollte, bzw. wie man an die Reihe kam oder noch Kraft hatte. Für die zweite Qualifikationsrunde wurden fünf neue Boulder geschraubt und dann traten die beiden Gruppen, wie in der ersten Runde, nacheinander an.
Das Spektrum der zur Verfügung stehenden Boulder reichte von relativ einfachen und kurzen Aufrichtern an der geraden Wand (die fast alle Teilnehmer bewältigten), über schwierig zu fixierende Sloper, gigantische Untergriffe und Sinterfahnen in den drei Überhängen, bis zur längeren Querung durchs Dach mit kompliziertem Kreuzen an kleiner Leiste zum Ausstiegsgriff oder Dynamo zum Abschluß. Dabei ist es den Routenschraubern gelungen, dem weit gestreuten Können aller antretenden Kletterer Rechnung zu tragen und nicht nur charakterlich verschiedene, sondern auch unterschiedlich schwierige Boulder zu gestalten. Das Highlight in dieser und den nachfolgenden Runden waren jedenfalls die sehr großen Strukturelemente, von denen jedes Einzelne genug Substanz für zwanzig durchschnittlich große Griffe hatte! Nach oben

Halbfinale Im Anschluß an die Qualifikationsrunden fand erst mal eine Pause statt, in der fürs Halbfinale umgeschraubt wurde. In letzteres konnten 3 jugendliche Damen, 8 jugendliche Herren, sowie 6 Damen und 8 Herren Einzug halten. Ich hatte das Glück (oder Können?), dabei zu sein. Das löste in mir aber einen Konflikt aus, da bereits klar war, dass ich bei der Teilnahme am Halbfinale meine Zugverbindung um sieben nicht kriegen würde und wenn überhaupt nur noch (teurere) Verbindungen mit ICs fahren würden. Glücklicherweise fand sich eine Mitfahrgelegenheit für mich und ich konnte weiterklettern. Jesko und Andy hatten nicht so viel Glück, entschlossen sich aber trotzdem einen Zug später zu fahren, um noch beim Halbfinale zuzuschauen.
Allzuviel kann ich vom Halbfinale auch nicht berichten, da ich ja in der Isolation saß. Die Boulder der Damen und Jugendlichen waren jedenfalls ganz schön knackig (die der Herren natürlich um so knackiger): hervorzuheben ist der riesige "Untergriff" im ersten Überhang, von dem es weiterzuziehen galt, um aus dem Überhang "um die Ecke" auszusteigen. Auch der sehr wulstige Sinter im zweiten Boulder, von dem aus man an einen kleineren Aufleger ziehen sollte, war bemerkenswert. Geklettert wurde parallel in Zweier-Teams, wobei jeder drei Minuten Zeit hatte, sich in seinem der zwei Bouldern zu versuchen. Nach oben

Finale Im Finale wurde es dann richtig spektakulär: ein ca. 20 Züge Problem für die Damen und Jugendlichen und ein 30 Züge langes für die Herren, wofür man fünf Minuten zur Verfügung hatte. Insbesondere der Herren-Boulder hatte eher den Charakter einer sehr abwechslungsreichen, Ausdauer fordernden Kletterroute im Querformat, als den eines kurzen, knackigen Boulders, was den Anspruch allerdings in keinster Weise sinken ließ.
Los ging's bei den Herren mit einer Querung durchs Dach, anschließendem Ausstieg an dessen Frontseite und Einstieg in den ersten Überhang. Hier musste abgeklettert werden, was mit einer Ruheposition an einem "Henkel" belohnt wurde. Diese wurde auch ausgiebigst genutzt, vor allem von Leif Büttner, der bestimmt eine Minute chalkend und Arme ausschüttelnd hier verbrachte. Geschadet hat es wohl nicht, denn Leif war auch der einzige der die Querung am Sloper im folgenden Überhang und den anschließenden Einstieg in den nächsten Überhang schaffte. Den Ausstiegsgriff erreichte er nicht mehr, hatte aber doch die weiteste Strecke aller männlichen Teilnehmer hinter sich gebracht und konnte den Wettkampf für sich entscheiden. Den zweiten Platz sicherte sich Ulli Renger, der ebenfalls eine eigene Taktik anwandte: er probierte erst, den Schlussteil des Boulders zu klettern und fing dann von vorne an. Tobias Bosse, der sich am Sloper im zweiten Überhang leider verkletterte und rausfiel, belegte den dritten Platz.
Die Damen und Jugendlichen bekamen ein Teilstück der Herrenroute, der Teil im Dach entfiel und ein paar Griffe mehr waren auch vorhanden. Während des Durchgangs der Jugendlichen, der das Finale auch einläutete, saß ich erneut in der Isolation und kann daher nicht viel darüber berichten. Ich weiß nur, dass -von Sonja einmal abgesehen- sowohl bei den männlichen als auch den weiblichen Jugendlichen besser geklettert wurde als bei den Damen. Wie erwartet war es Sonja, die bei den Damen den ersten Platz erkletterte. Wir anderen drei hatten alle ein kleines Problem mit demselben Sloper und mussten mehr oder weniger an der gleichen Stelle aufgeben. Wo sich unsere Kletterleistung genau unterschied, vermag ich nicht zu beurteilen, bin aber doch sehr gewillt, das Ergebnis anzunehmen :-) Nach oben

Nicht nur die Teilnehmer, sondern auch das Publikum hatte, glaube ich, seinen Spaß an dem Wettkampf, denn selbst zu fortgeschrittener Stunde wurde im Finale kräftig angefeuert. Das unvermeidliche Gedränge an den Bouldern der Vorrunde war wenig störend, da es Gelegenheit gab, sich Klettertips zu geben und die Boulder zu diskutieren. Hätte es den Ehrentitel für den/die kletterwütigste(n) Teilnehmer(in) gegeben, so hätte Sonja Schade ihn auf alle Fälle verdient: Sie kletterte im Halbfinale und im Finale die Herrenboulder außer Konkurrenz mit, ohne dabei den Herren im Können um vieles nachzustehen. Mich hat das sehr beeindruckt, von der Kraft und Ausdauer hätte ich auch gerne was ab...
Hätte es mir nicht soviel Spaß gemacht, wäre ich nicht so motiviert, nächstes Jahr wieder teilzunehmen und wäre ich nicht so stolz auf mein frisch gewonnenes Paar Kletterschuhe, hätte ich eines gelernt: willst du an einen sonntäglichen Kletterwettkampf teilnehmen, solltest du Montag früh nichts vorhaben. Ich will nicht mutmaßen woran es liegen könnte, aber Kletterwettkämpfe dauern nicht selten länger, als zuvor geplant. Diesmal war um 10 vor 10 Schicht im Schacht und ich um zwölf endlich zu Hause (nochmals Danke an meine Mitfahrgelegenheit!), was an sich ja nicht so schlimm wäre. Aber nach wenig Schlaf und -zumindest nach einem Boulderwettkampf- mit mörderischem Muskelkater montags früh in die Uni zu müssen, ist fast anstrengender als der Wettkampf selbst. Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall wieder dabei sein, denn mich hat doch der Ehrgeiz gepackt, als ich gesehen, oder vielmehr geklettert habe, was es für interessante und vielseitige Boulder geben kann und wieviel mir unbekannte Griffe und Strukturen abverlangen können...
Der nächste Wettkampf der Norddeutschen Meisterschaft findet jedenfalls an einem Samstag (27.3. in Kiel) statt, also werde ich zumindest der Uni-Welt meinen weinerlichen Nachdem-Wettkampf-Anblick ersparen können :-)

Stefanie Müller Nach oben

Inhalt
Vorrunden
Halbfinale
Finale
Links
Steffy
Bilderauswahl
Hildesheim
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA6AFADASIA AhEBAxEB/8QAGwAAAwEAAwEAAAAAAAAAAAAAAwUGBAABBwL/xAA3EAACAQIFAQYEAwcFAAAAAAAB AgMEEQAFEiExBhMiQVFhgRRxocFCkeEVFiMmMnLwUpKisdH/xAAZAQADAQEBAAAAAAAAAAAAAAAC AwQAAQX/xAAlEQACAgIBAwMFAAAAAAAAAAABAgARAyESEyIxQlGBBDJBkfD/2gAMAwEAAhEDEQA/ APP6Coqf2bU0VPGGjcFm1L5gX39hhKjlQ6j8Wx+W3/mKfpsfAVM61bhInjKgi53Nv1wjXKKsSXug H92FpkQE2YZxOQKBjHoNv5qjQ/jicfS/2wHqpOx6prBawupH+0Y19KUUuX9T0lTO8YjBYNYkndSB 4eZGG/UnS2Y5xnklbQinaCRFKs86Jfb1OBDp1bvVTpxtwqpCyP3OeP0wMyaXc3NgSf8ArFPL0Bn5 QhYaVibWArIt/wDlhVX9M5nQVDQVMUaSWvbtVOx+Rw45cfuIoY39jHWTVUdBFXRBlnE6aSFO64nM 0ZYqo06rbSAeeNhil6LEGUVWYPmbwwxSRaVZmBBN+MT+a0rVGbVEtK0UsTN3WEq77D1xPjIDncry kMgASj8xeT3m9/vj5Y3B/v8Avim6XyVKnOSuYQJJAYmOntBz7G+KdenckcxXpKVxINVo2e42v/qO Gv8AUIpqTrhYi5NCRyHIYata2uN7H/DjK+bPB2gZY3/DcA7euK2kpunJaNBVtJSzkjU/a2F73sdQ I5v44ynpPLCsrU2aC6WLPpBVL8XaxBF/XEvZ6hKeTj7TEOU5uJM2hDooVHDE38t+PbFbT5/SlRC2 WLz3ezfe59LWOJv90syhzC8MlHKw7+lDpZl4uL7Ee98Y3lmo8y0us8cqjULgAAj2vhbqL7I3G5It juW751l0JJfLqtHP4u7Yc728ef0xPZtWR1mYyS08cnY7BS9g3G/j53wCl6qqjnEUNZUyNTshWTi+ mxv9t+cLs4zOetzk1EDXo9QRCABqA2ufG+OdIkRhzUaJuFnQyRadCsQwbS/BseDjC70LMVlypljI FuylNwbm53HG4/LG1HNrnjAG0ki45A3/ACxsblNCbNjGSiYPLqtMurmmoTLHHZRaUC/r54ZHqSuS aRoZkVWPBQE4xaLIVBFjgJhHHO4wRYMbMX0yoqNUr56eBIpz8R3WOktcknff6Y5ahnpGWfto30gU 5AVQ7XY3INxYA+mA1WYtDGY442tIwvoW12vc/bHaxQTx6InZKjU7qjG1rji/lYiwxQV/MRyF+8PL mEVNryx8wieFSEjlYlrDm3dvsDtt4++FS1lNSySRSgPA7/w3F9hexJO/psBgNPqmn7FqaJ5KeJmk 1Pq8QSeRfngXOHr5DU1dCKwPRMsjKEFyWkW48Dw1rnbyOBpV8zoLGiIrqsmb45ZKWVZ6cptKLc77 fUYLkRoIqtIMwvNToxdikTNY+g1L8/ywJZYFUwy1DRB2KlY1vo3FwDzyDY8m/rgs1PUrV06xyyRw t2lx2Y2IS+o/O9vPbGJJ0YNAbuNXpqPOKlYaPN6ehUCx+I0INvIEgE39MKMzhpKauSlp6uOdkkCu UkFreYO48PP2wZsgp5qZNNSyzsCXfs2KjyAAvhfDlSrUzx1EaMVAOlSeLgEkjjkYEcf1GI2T07v+ +JpdGZiIVcqPNg31G2BtHKigtG4F7i6kXw2FPPDD2eXxQBSoGpTxY+vP64Nl1AlJH8VNU1MddKrq WUhwovsAtttrYWVAFk6hDNzPEDcyZhlzu2iOF3YMQQd/y8scpOmKpgS8g0AhgBuR7Y9K6nijTqCv CRqo7VuBbxwpUASR2AG4xblajqeQMrHUlHoKignZKOBDFMvfbhkbjUD8if8AN8bKnL6yeKNI5zHI oazlQ47yhfHcd0W9LnFRmKL2kZ0jcXO3O+Mh/oX1xNd90YMzqONydi6YjeBFqoUnlB7zwsbfMgm/ 0w1SjSNAFF7CwsThhIAAthbBXAehV2Gp9YGo7m2ALE+Z3jY5RQ9MLf029ThO9HVxyyJBChjlbW51 k6j7nbb0OKc7hvTj0xmkA0A2F8YG/MyuUsrMO6qF0WA8jjPLZlZSzpfa42+uGZAZCSATbxxhlA8s dEwcmf/Z
(#85/88)
Muenster
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA8AFADASIA AhEBAxEB/8QAHAABAAEEAwAAAAAAAAAAAAAABQcAAwQGAQII/8QAOBAAAgEDAgMFBgQEBwAAAAAA AQIDAAQRBSEGEjETIkFxkQcUUWGBoSMyQmIVQ1KxJCWywdHh8P/EABgBAAMBAQAAAAAAAAAAAAAA AAABAgME/8QAHhEAAgMBAAMBAQAAAAAAAAAAAAECESESAzFBE3H/2gAMAwEAAhEDEQA/AJ6hiSIY VAD4kVdqqqhuyYxUVSKrgjNa5xLq/EGjn3jTtIi1CzC98JIRIp8TjxHlWjR+3WyiYre6PJCQcHE3 T1UUUOyW+UVXIKji09tnC9wQrpdRk/JCP9VM23tP4Tucf5iY8/1Rsf7A09FURniWFZOHL9WUEdic gjrXnS2iVb2E46SKfvU7axxboN5w9qC2+q2zyG3flUtyknlOAAfGoJ7QJcn9rf71pB4RJL4TLqU8 NkqtIVUMG6jrgZoSfUEMTPyZxIycqkbcu5znHhW0TRRy47RFbAOMjPUYP2rXbY2gur2zYxM4uS4Q gZ3UHp6+lLS1xlr+j91x7bwYz2Gevdctn5DAq7pvtB0y91BrSdGtT+h5GBVvlt0NQRLqM7zKZCQ2 M4B2Oc/CurXwZ3ck82x6/CuXqRvUD09dSJJp07owZTExBByCMVCvtW0S1NveXxjXtGuwCcedD6Nx VNZXkLLcyBPyOpYkFW2O3lT3tA1CPVuEPeYDnt7hXVc74JNawdsz8i5IZNhb/wBAq7HpMMwV+Zu+ /IOXfB+J+A3FIWsEIhaeaRUQdXfoPL4msm3vtMZYyJ5D2Tq/4VqcEgAb9MZx961ZkmE2NoiTiQSv iME8hk67E9M79KYmuP8AFS7/AKz/AHo9jbNczzwysQwcqgiIAyDtmqZzLPI655SxOfrTRLZ6NadV i7RmAULkk9AKj3T7qe94tu2gjkW1kZZsyqUJTqHAI3GQR9aWuOLNDm0+SGa4DRtH2coVwOowR186 xLXiTSrvUibVpZLiSFVEXd5lC5Pi37vtQOyNltriXvJY3DDA/Kp+dW1iLGcSW0iKqMSSemBnf0p+ TiW4wpvdQunkP8qEhSfLlAP1JrClvZZbxGlubhInzyAXD9cdGOftSl4YrLJjNv4Ax3c4nhjOAA6k g4G2etKjiGO4lt4JpClrHCiYbbvA539SM12vbfTlzcXDc6/zGTZwPPx+vrWRZ6RpV7D7zZrcMqHl LOBsceJAqHGSNI09s1u+uDdpCkspzDGFjGBy8o8vPrXNuixWnfUHLqwJGMDB33Hy8KabhXmYMLkh fD8P/uuW4XbmLC7XvdV5NvsaLS9FcAMUka2w5ZGZj1HLgDY+NbxpWkWb+z6bU8yC57GY5DkDYsBt 5UBHwsY0xJeJyjoVjzn1IpyxjuLHSJNM98WW0lQqVKYIB64OSBRasn82EXInhs50AlXmkHMv8Pj/ AHf+zWVwwzDiKInPKYTgm1VB+UfrG5p9tXmWExcynukZVD/zWGt7cRWsdssm0UYjBwQdhjOx2quk Lh2Y9pwXfu2ZZYbYMNzI3O59PP40geG9DtIwL6+kuSp5uUNyjPkN/vRM+r3s6t2sxbI5dwOmc0dJ PIx3artL0iNfs2aXUtJtY+WxsYl8Msu/r1oy81nUbqBrOzkEUkqlFK7cigEnH0FDySMqjB3IzmjJ 72a11aIxkZRCwz4nBqXJlxihWHUr1oFLSoWCjOQKvrrF2QcLCfocj70DE7CMEE5Fdudim56mlhpY x/GZ87xxE/E5q4NZc4/CiDfJqDLsFXvHc1ZMzgZ2z0owLNgOtSp3TCuPHv1iza3Ki7RcoJ3w5oYT yFgC3UjwqzPcSBmXm2+dLAtn/9k=
(#3/3)
Schule
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA8AFADASIA AhEBAxEB/8QAHAAAAgIDAQEAAAAAAAAAAAAABAUDBgACBwEI/8QANhAAAgEDAwIDBQcCBwAAAAAA AQIDAAQRBRIhMUETIlEGFGGRoQcycYGxwdEVQiNSYmSy0/D/xAAZAQACAwEAAAAAAAAAAAAAAAAE BQABAgP/xAAkEQACAgEEAgEFAAAAAAAAAAABAgARAwQSITFB8CITFGGhwf/aAAwDAQACEQMRAD8A 6xHDjtRCxVIiVME4o5skR/SkHh0LqZ8HSryXpsgdvkpplspV7Tt4Xstqr/7SQfNSKwXlrisgT5xk B5xUkFmGhaa4kEEA6uxxmtJpPB82Fbno3P07/MUuvzLKY5JbhZdwJQZHkGSOnRTx09CKDRAeTH2o zlPisOm1eCEGPTYQT3mkGPkOp+lY5L+diWLDOTSsC2Nnv8d/efE2+F4flC4+9uz68Yx+dMoDutYm 6+UfxReMjqKdQDVmL9RBIVQcDqfWlbJ4bh1CnBydwzmm+odV9cUBtlUeNHjyMMsQCAT04NZyAWZ1 05ahU7zZfamJFBl0wEeqTfsRTiL7StLZfPaXat6AKf3FcO0fUY7kFS8Uajnc4bgcenHb6/Jkup22 WjRxK45BQkZ/DI/9ilxyZFNXHYx6FkBK0ffzO4L7eaC0Rc3EisBnYYmyf2+tA+0/tHp2o+wuoy2t yu54wnhv5XBLAfdPPeuRRXoa6jBKLE4wrMwHPfmp9VDw2rIzLuOOA6n9DU+4foyDR6VrZGPErgHv V6sGcLnzNjO0DqfyGTWj2MO9t11GsOXEcjA4bABHAzjORXsfjJqKJCQDKdjkjPlP3vpmj9ViggRt OhjJkaYSKm05wV246ckkV2XJRCiCZsN3kPiLY7KS3WC7a3iuIJEZ9pf+0cHkHg5onSbtrVQ4jjf7 ylZFyCDSkKiqozgckDFF2i7hhZgoDZbK9qJTm93NwDL428VMku7myvkmtpNjhCvKhgQevBpScjcA ThuSM9TTS9jVZs+Mh4+P8UtFukki4uciQZAHAH8VMhUG5enTI4Cr7cf2/s5pPhhU1hlz1DxsP0Bo y39kYjFJNZamk5VgG2ErtBBPO5VGPKa9gl1mRV22Ftj/AFWUOf8AjVh0wzJpd+t/bwR7gNqxBIi4 2SA8gEf3Dt3pWS8NUE+JX39lbiUqovIiq9Ns8Rz8mrS40W709FklZ5Iwdu7cCATnjgn0NHiGz25/ pt7+V9H/ANdZdNappE0cME0Dm4jLLJMshICv0wox1+tUS3mdcS/MSs+9+4alHdOpZYpAzAdxnmmO o65DrHtBBdaXbgIYxCEuAAUb/NwTjluD8KWX0QJB5wfKc00t7K0itNasIYYy0BEsMx8r8EKwyeow TxRG4bQDNPjO4ke+Ymhia5mS394EUa7iokbyKTz17ZIqeyMZmKoWAKjO/HB79O1DSkbkZUVcAfEN j1qW2aPxY/DDhimH3EY3fD4YotBTCosyG0IM81ACK9dVdZFUjkZww70HcCKTfKihF3kLETkqO3Pe prxiLhiCQQRgg9CKhW5zde9T/wCK28l0cZ35B5z+NR7HPc1ho8dX+v7OlRTEPgYIxmjFcOMMAR8a URyEEHjpRYcr09aXNGqwyW4SKPJwM9KGjaK6haOQKxI54oC8kYyEE8AdKmsseFnAyTjNQiluUGt6 i7UNADhmgcDHIVj+hpK89zBcJPcIjyhXhlDdZAQc7u5+91+Aq7c55JPHehLqxt7vKzJuwOD3+dTG 4HcvKjEWp5lElkVg6pGqjdkdyPhn0rS3IF0p5AzRd/EkUyqi4AGPxxxmhhGFihmBO5pCp9OMfzTB GBAIirIDyDI7sADxd6ZZ2XbnkY7mlsrjHDCsmkbxmc4J3HqKHarJNzQUUCJ//9k=
(#3/4)
Hildesheim
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCABQADwDASIA AhEBAxEB/8QAGwAAAQUBAQAAAAAAAAAAAAAABQECAwQGAAf/xAAzEAABAwMBBAcGBwAAAAAAAAAB AAIRAwQhBRIxQXEHIlGBobHRBhMyU2GSIyQ1UlVywf/EABgBAQEBAQEAAAAAAAAAAAAAAAMCBAEA /8QAHxEAAgIDAAIDAAAAAAAAAAAAAAECEQMhMUFxEhMi/9oADAMBAAIRAxEAPwCi3o59oY/TKn3N 9VBfewmuWNq+4r6e9lJglx2hjxXog6W9O/jq/wB4Ve96VtNuLSrQdptcio0tP4jePcsko46/Mt+h YzzXuGvZ5A+0c0/CoQx1Gq2WxtK9Xu2Oe4tYQJMCeCq1azagHVOD2ri2hHphdrhVoteSZjPNQPym 2b5BYeYUtTA3KIisltTtU44tU+wqttUi5a0iARE9qKR9FVEmRFwYXGsgw1B3yqfj6px1F3yqfj6p frA+YUNXKYXyChZ1B/yqfj6q5Z1DXpOe4MA2tniuuNI8nbCdlWIDXTkHiibztZ7UGYDReA6IO6EW oHbpxKGqkOnaOJ2YI3hF6ThUpNf2iUJe0hWLe7NGlsETlUcPOwuKULiPNajIN4BXReMttLbTa2ar 3kkkYAwqY3BFLezp3WmEVMbJLg7sUyryVG/A6lqTbkS8BpY3aj93JGdJuBcMByIwQsk57qYgDq8P ryWh0BxDwRkEEx3IpwXRISd0HILtyjdIdGQnSJkjHYmE5XC2YZuVx4JrDiUpORyWgyigZbyWi0dg No0ESCT5rOj4hyWn0YflKff5qJ8Ex9LYsLdlLY900tJJhwneqljYm01jqE+6dTOzPD6Iu4YTGtHv A7iAYKBSY7ihzmkDIUQECPNOc+eSjLsqiTCtOO5K74u5R03Snky48lpMw9p655BanR8WlLl/qybX RUctXpRi2pf1CPJwTH0Lk4TAYJ5JHOwmF2/ks66aGI8qOUjzG4yFESZSBH//2Q==
(#3/33)