Sektion Oldenburg
des DAV e.V.
Klettern
inOldenburg
kletterninoldenburg.de
RSS Newsfeed
Navigation
AC Bouldercup 2004

Jetzt, zwei Tage nach dem Boulderwettkampf des Alpinclubs Hannover am 29.02.2004 erlauben die Muskelkatzen es mir allmählich wieder, nahezu schmerzfrei einen Stift zu halten bzw. zu tippen ;-) Hier kommt also ein Bericht über den besagten Wettkampf, der im übrigen der zweite in der Reihe der Norddeutschen Meisterschaften im Klettern war.
Für meine beiden Oldenburger Mitstreiter Andreas und Jesko und mich fing alles ganz eklig an: um halb sechs aufstehen, um halb sieben den Zug nach Hannover kriegen. (Die Tatsache, dass der Zug so verdammt früh fahren würde, ließ mir schon eine Woche im voraus die Lust auf den Wettkampf vergehen.) Die Motivation steigerte sich am Wettkampfmorgen nicht gerade, nach einer fast schlaflosen Nacht: am Abend zuvor wurde kräftig gefeiert, leider nicht von uns, sondern von der WG über uns. Nach vier Stunden Schlaf und zwei Stunden Zugfahrt in aller Herrgottsfrühe kamen wir pünktlich in der Waldorfschule Hannover am Maschsee an. Nach oben

Vorrunden Zusammen mit fast 90 anderen Teilnehmern ging es nach einer kurzen Einführung in Ablauf und Regeln des Wettkampfes in die erste Qualifikationsrunde. Um das größte Gedrängel in der Halle zu vermeiden, wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt: Damen, Jugendliche und einzelne Herren kletterten in der ersten Gruppe und die restlichen Herren in der zweiten. Jede Gruppe sollte eine Stunde Zeit haben, sich in allen sieben Boulderproblemen der ersten Qualifikationsrunde zu versuchen, letztendlich bekam jede Gruppe aber noch eine halbe Stunde dazu. In dieser Zeit konnten die Probleme so oft probiert werden, wie man wollte, bzw. wie man an die Reihe kam oder noch Kraft hatte. Für die zweite Qualifikationsrunde wurden fünf neue Boulder geschraubt und dann traten die beiden Gruppen, wie in der ersten Runde, nacheinander an.
Das Spektrum der zur Verfügung stehenden Boulder reichte von relativ einfachen und kurzen Aufrichtern an der geraden Wand (die fast alle Teilnehmer bewältigten), über schwierig zu fixierende Sloper, gigantische Untergriffe und Sinterfahnen in den drei Überhängen, bis zur längeren Querung durchs Dach mit kompliziertem Kreuzen an kleiner Leiste zum Ausstiegsgriff oder Dynamo zum Abschluß. Dabei ist es den Routenschraubern gelungen, dem weit gestreuten Können aller antretenden Kletterer Rechnung zu tragen und nicht nur charakterlich verschiedene, sondern auch unterschiedlich schwierige Boulder zu gestalten. Das Highlight in dieser und den nachfolgenden Runden waren jedenfalls die sehr großen Strukturelemente, von denen jedes Einzelne genug Substanz für zwanzig durchschnittlich große Griffe hatte! Nach oben

Halbfinale Im Anschluß an die Qualifikationsrunden fand erst mal eine Pause statt, in der fürs Halbfinale umgeschraubt wurde. In letzteres konnten 3 jugendliche Damen, 8 jugendliche Herren, sowie 6 Damen und 8 Herren Einzug halten. Ich hatte das Glück (oder Können?), dabei zu sein. Das löste in mir aber einen Konflikt aus, da bereits klar war, dass ich bei der Teilnahme am Halbfinale meine Zugverbindung um sieben nicht kriegen würde und wenn überhaupt nur noch (teurere) Verbindungen mit ICs fahren würden. Glücklicherweise fand sich eine Mitfahrgelegenheit für mich und ich konnte weiterklettern. Jesko und Andy hatten nicht so viel Glück, entschlossen sich aber trotzdem einen Zug später zu fahren, um noch beim Halbfinale zuzuschauen.
Allzuviel kann ich vom Halbfinale auch nicht berichten, da ich ja in der Isolation saß. Die Boulder der Damen und Jugendlichen waren jedenfalls ganz schön knackig (die der Herren natürlich um so knackiger): hervorzuheben ist der riesige "Untergriff" im ersten Überhang, von dem es weiterzuziehen galt, um aus dem Überhang "um die Ecke" auszusteigen. Auch der sehr wulstige Sinter im zweiten Boulder, von dem aus man an einen kleineren Aufleger ziehen sollte, war bemerkenswert. Geklettert wurde parallel in Zweier-Teams, wobei jeder drei Minuten Zeit hatte, sich in seinem der zwei Bouldern zu versuchen. Nach oben

Finale Im Finale wurde es dann richtig spektakulär: ein ca. 20 Züge Problem für die Damen und Jugendlichen und ein 30 Züge langes für die Herren, wofür man fünf Minuten zur Verfügung hatte. Insbesondere der Herren-Boulder hatte eher den Charakter einer sehr abwechslungsreichen, Ausdauer fordernden Kletterroute im Querformat, als den eines kurzen, knackigen Boulders, was den Anspruch allerdings in keinster Weise sinken ließ.
Los ging's bei den Herren mit einer Querung durchs Dach, anschließendem Ausstieg an dessen Frontseite und Einstieg in den ersten Überhang. Hier musste abgeklettert werden, was mit einer Ruheposition an einem "Henkel" belohnt wurde. Diese wurde auch ausgiebigst genutzt, vor allem von Leif Büttner, der bestimmt eine Minute chalkend und Arme ausschüttelnd hier verbrachte. Geschadet hat es wohl nicht, denn Leif war auch der einzige der die Querung am Sloper im folgenden Überhang und den anschließenden Einstieg in den nächsten Überhang schaffte. Den Ausstiegsgriff erreichte er nicht mehr, hatte aber doch die weiteste Strecke aller männlichen Teilnehmer hinter sich gebracht und konnte den Wettkampf für sich entscheiden. Den zweiten Platz sicherte sich Ulli Renger, der ebenfalls eine eigene Taktik anwandte: er probierte erst, den Schlussteil des Boulders zu klettern und fing dann von vorne an. Tobias Bosse, der sich am Sloper im zweiten Überhang leider verkletterte und rausfiel, belegte den dritten Platz.
Die Damen und Jugendlichen bekamen ein Teilstück der Herrenroute, der Teil im Dach entfiel und ein paar Griffe mehr waren auch vorhanden. Während des Durchgangs der Jugendlichen, der das Finale auch einläutete, saß ich erneut in der Isolation und kann daher nicht viel darüber berichten. Ich weiß nur, dass -von Sonja einmal abgesehen- sowohl bei den männlichen als auch den weiblichen Jugendlichen besser geklettert wurde als bei den Damen. Wie erwartet war es Sonja, die bei den Damen den ersten Platz erkletterte. Wir anderen drei hatten alle ein kleines Problem mit demselben Sloper und mussten mehr oder weniger an der gleichen Stelle aufgeben. Wo sich unsere Kletterleistung genau unterschied, vermag ich nicht zu beurteilen, bin aber doch sehr gewillt, das Ergebnis anzunehmen :-) Nach oben

Nicht nur die Teilnehmer, sondern auch das Publikum hatte, glaube ich, seinen Spaß an dem Wettkampf, denn selbst zu fortgeschrittener Stunde wurde im Finale kräftig angefeuert. Das unvermeidliche Gedränge an den Bouldern der Vorrunde war wenig störend, da es Gelegenheit gab, sich Klettertips zu geben und die Boulder zu diskutieren. Hätte es den Ehrentitel für den/die kletterwütigste(n) Teilnehmer(in) gegeben, so hätte Sonja Schade ihn auf alle Fälle verdient: Sie kletterte im Halbfinale und im Finale die Herrenboulder außer Konkurrenz mit, ohne dabei den Herren im Können um vieles nachzustehen. Mich hat das sehr beeindruckt, von der Kraft und Ausdauer hätte ich auch gerne was ab...
Hätte es mir nicht soviel Spaß gemacht, wäre ich nicht so motiviert, nächstes Jahr wieder teilzunehmen und wäre ich nicht so stolz auf mein frisch gewonnenes Paar Kletterschuhe, hätte ich eines gelernt: willst du an einen sonntäglichen Kletterwettkampf teilnehmen, solltest du Montag früh nichts vorhaben. Ich will nicht mutmaßen woran es liegen könnte, aber Kletterwettkämpfe dauern nicht selten länger, als zuvor geplant. Diesmal war um 10 vor 10 Schicht im Schacht und ich um zwölf endlich zu Hause (nochmals Danke an meine Mitfahrgelegenheit!), was an sich ja nicht so schlimm wäre. Aber nach wenig Schlaf und -zumindest nach einem Boulderwettkampf- mit mörderischem Muskelkater montags früh in die Uni zu müssen, ist fast anstrengender als der Wettkampf selbst. Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall wieder dabei sein, denn mich hat doch der Ehrgeiz gepackt, als ich gesehen, oder vielmehr geklettert habe, was es für interessante und vielseitige Boulder geben kann und wieviel mir unbekannte Griffe und Strukturen abverlangen können...
Der nächste Wettkampf der Norddeutschen Meisterschaft findet jedenfalls an einem Samstag (27.3. in Kiel) statt, also werde ich zumindest der Uni-Welt meinen weinerlichen Nachdem-Wettkampf-Anblick ersparen können :-)

Stefanie Müller Nach oben

Inhalt
Vorrunden
Halbfinale
Finale
Links
Steffy
Bilderauswahl
Tannheimer
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD//gAmRmlsZSB3cml0dGVuIGJ5IEFkb2JlIFBob3Rvc2hvcKgg NC4w/9sAQwAIBgYHBgUIBwcHCQkICgwUDQwLCwwZEhMPFB0aHx4dGhwcICQuJyAiLCMcHCg3KSww MTQ0NB8nOT04MjwuMzQy/9sAQwEJCQkMCwwYDQ0YMiEcITIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIy/8AAEQgANwBQAwEiAAIRAQMRAf/EABwAAAIDAQEB AQAAAAAAAAAAAAUGAAQHAwIIAf/EADIQAAIBAgQEBAUEAgMAAAAAAAECAwQRAAUSIQYTMUEiUWFx FDKBkaEHM0LwYvGxweH/xAAZAQADAQEBAAAAAAAAAAAAAAACAwQBBQb/xAAkEQACAQMDBAMBAAAA AAAAAAABAgADESEEEkEFEzFRMmHwkf/aAAwDAQACEQMRAD8AABEp0VSs0RW6y8p9Qbw9WXqDueo8 8F444pLTrJHIy3LKovpVSeq3Fgbr0872xdmjetqC6w/ESAqzysgAKiw3Btc+oPoR0x5zCOCCPmyQ WLMH0wHXa/bfbqLWt374ScZjhmUM1iRYAvLCq1i3SzkHuSLAf3bBODKqQ5XBK9TINSLqMsq7se4G 5HvfC3U5ms9CYI2kWdCLLKunpa4Ft73OL0FTKtGsZqaflpGulGjLE2Gw379MCrDmayniMNRlsNGg WBUXVctJrWQW7EXIsf7vgK+WrX5NUoAebLpUs1iLXBJBJJO35x0grRVyrFJNrI/bBjWxO4Nx7euC 8dTJJSOjuqxom6mw2GBZgTiaAQMxKgyhYQ0UbCR1XTcqdvFbvj8yTJ4pBnBcapYPk8V/4tc/gYIC vhiqWhWWLU7XsHGokm49+uOmRpVRxZzFGwDSSAPt1uD6euCRjzMdZw/TPmUU1dVqV5hUKNa3vc74 0lKvMasWihVr+UIP/WMyyieqym3KjCxvL43db/3vja6KopjHHFA1g4ugItcemLKR3cyZxaZnLJBH lwV2Sd10Ob7GMhgLaTcEn6XtjxX1XKyuZmeJZTE8saiK4U32tYn16+WLPx1PSwJGIIiksalgQQr6 TcbYG1sQly6ogd+TqN1GgAE2HiIuSBb+npiWp6lFPyDFKkzyrqZlpJZEaASc4akHzAW/4wEz5QM+ qlijYjZrKvyjSCSfLBaiy9qOtSoqChp9ek6XFyPQXwq5vXNVZ1VTqWRWcoPPSNhf7YBF4Ea7AG/u H+FH5OeQzKjvoVzZDZulh2Pn5Y0qGvHw1dHNC0bxRFiJGJIUg2vfY9PLGQZLPJz0VIOY8pEKm5sh YgA/7w8cRQ5hFOiUxaX4iARiMblmDEj6DV+TierV2VAh5vK9Ppu+pfgW/nME0tNJWcWU8kERlQlb hdyoAFyfth44VpzWZ7XUUJUapC5LDcAADoPUjCnwnKMlrayPMGeKsCB5Hdb6EF7get9OGfg3Mpar imvqqYMDOg0kAAn5N8HSdjVKnwB5itSlPt70wSfEbKH9Ox8ZHLV1ZdVIvGg0g7bi/l9sPUeXUcdO sKwBUVdAA2sPLFWgSphhaSsnMjX/AI7AD27YtyVChLl132GrbHTpqAMTluSTPmGXjqoZmFDQxoGG 5nJka977Haw9MNiZoktBDJmFYsDSU4ZmKmwPhHQW3F+g88WMjnyRpuXwZwfPmMwuvxtV4YwbX+dr 29tsHM2oag0Ky8W8QUmW07MC9FTxizqD8uo3Zr+gwo07xwccCZ/WV0FW0rpKvLBv4d1JJ3tc/wC8 LdZkNbW1gqkMfLqGOizWsQP/ADDtnXGuQUJQ8OZPTyTmPTz549kAO1k8/XbAVq6sqaigknA12Z5S qBQGtYCwFh3xOw2fEx6nfgiUeE6Cf4utiESypEBHKytYobmzKfcfnDrQ0zwcTU8U00jyLAxvJ5+Q +hwrZfwnmVRTxz8qOFOZr1s4BJHn+cPNfUU+Xu2b1KcxGZdEl/2l2Rj7d7fXEmq0vdRnXzaW6PX9 hhTb4mecxyvLq4TyTxQmYElmYXOkfx9rfY4IcO5Rp4jWppqINB8OhVlVQEINhYn0HQeYwnVeYcMZ lxFTqDFK8jtFIyR3uxI0te1juLX9ca1k1GYAKN1kifWeVIoIBsOnTyxL0+jVSoha9vsfvUf1CtSa mwW1/o/vcKch4tbQ1LRSP0SW+kb+mLEayDUmY1EDI5siW63HTfr3x1RJTDodgSpJ5lhtb+/jAY5b DmtWK6KpeS48DkWIIFrrftv29euPSgTzhmRyfqZxLxAIKDIaWnyqGRuShRgxBtewJ6Cw7DA/MeGo KMc/Nq6ozTOJbaY2ZtLE/wCRtt9cTEwpsi5hg5tDeS/prJKFqc25S6l2poDa3uw6/TFp+AswOV11 G0lMTPVB4pgLlI7g2N/boPPExMCUEIOYyvRS0VJXsKWOOILdG1CzuR8224F/wemFriLIsxoeBAkk lPO9LTSmrck3YEE7bb+Kx+mJiYECxtNJuAZknC0Zn4uyiLTq1VcQIva41i+PruiJSLxNci+9sTEw xYBkCa6F4Z21GQEPouux7DvgNPULlUNKKeORaNIyzMgXSF6gbm/2BxMTDoE//9k=
(#1/2)
Emsstrasse
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCABAAFADASIA AhEBAxEB/8QAHAAAAQUBAQEAAAAAAAAAAAAABAIDBQYHAQAI/8QANhAAAgECBQIEBAQEBwAAAAAA AQIDBBEABRIhMRNBBiJRYXGBkaEHFLHRFcHh8BYlMkJSYsL/xAAbAQACAgMBAAAAAAAAAAAAAAAB AgADBAUGB//EACwRAAEEAAQEBQQDAAAAAAAAAAEAAgMRBCExUQUSQYEGE3GRwSIyUrFh0eH/2gAM AwEAAhEDEQA/AIIudJsd+18JLY5IrRSNGw8ynSR74HqYq6WIvRlAUF218H+98QG81E/UV1QKCWPr yiNlsULG30wPSTZzmcdS0eYVDCnjDsGmbe7qgUe5LDb44BeoqpKZ1qYVjNwAVNwef2wGZo4z5mQH 0Y254/ngl7gLCofBEQSWA9grJX+HM5paeWoqJo5YY+prcTarBHCE777ki3x7Ygeox9PphGW001bI 0VIpncgEpF5tibD77YNzHK67KYBLX0r0yXC3kFtze23yP0xGyPIs5JW4eJzbLAEbD4eziaFpoqIs kah2YOvlBUNc77bH7H0OImCoSpnWCLzyvwo79/7OJmHNP8SpHl+V0iLJFEoYiTTtwWJNuSe/qcQs 2UVeU1Usck6pUMtj02vo5Frg8/vgNnkrMfpO3h+Fd92Xv8bJ/NsvekSNczhkpdYJQv5SQOSMIhyG ipKYVtUKqzECIuulTcXBDcY5nGSVVLllFmGY5qkkShSkPV1yEHfg8D44s2XZslZRVfSyuizSpkgs tK5Z2pF4L2PlB43vfgd7Yd4tok98tO6dsQjaYWOPLtZTniWD8r4lzCK1h12YD2bzD9cRgdgpAYgH m2LP+INP0vEglA2nhVifcXX+QxRKvNBSVYiliDo1rFDdh8RjXcNl87BxP3aP1mrXinEJzMDYRoPc 4ZpaKkqVl61G9RMxUJZSwHPb645VyiWVWW+nSLXFsXih8ZUMPhmCnmqKv88iFD0h09AFwoUrYehu e/yxfiJ/JaCGl1mshff0QAtUmnrYMiry+loAyKTHqKFhsyk25F7MPkcS+Vx1ufn87C0M1NC5BFVU AIGtzZj2uPthuXw7mdbGK6vmpYeqq2nq511FbADuTwRth6jpPENBSy09KlPGJ3XySN52H+1uDYb3 sT34xdM5sbAQRZ6aJyxvKCDZ22QaeIZfCniGSWnioamYR6RIpDRjVYkqbjccfUYazPMMsqIpamCu kqcxms/RjpSkSk2v5r3IG/bfA/jKjoqNI6TLurJV1EhCyM41FF5ba1uwsb84qtNkzpmFIzztTrvJ LNIraV0ncAgeY9tu+KmRMJOIbVnK+uXwhYqirbVtmme0mmpR66WJLpGiXCgCwwdTUkS+CmNGsUOd Sy2nkZggCc6RY+Y7enfnCIKCCWth6mYH8o3mAhlKFyONYIsBf1PHpfEJnlasNSsEJjco4dl2kQjk C/DD19cbTAYJ+Mljw8RrOztQ6HpXbWlTI4tHMtd/EiC8dBUgcF42+xH6HGaT5ZTVNQJnVtYIOzWv bGveOoOt4ZkfkwyJJ99P/rGVk2BPpjkfDMvPw8N/EkfPysiYU9AdCetrXjp4XlkJNlRSTYfDD8+T 1NLTGaoenisCemZ1LtZgttIJN9/scALJKNfTkdGcFSUNiQe2HskhoKas/wAwWSWFgb+cix+Que/p zzjfEkJQG8pJOaW1bUNTpTlgI1FgAO2DI84EtXHLnMtTPRxnXKsUnTd7DYahva4HywjNaymqZhHR U8UNMm6hUsSdhueT/XEVUUU+ZQGjpi3UlIWyi9xye4H1wrmNkbR/0f0l0UPmK0tfmtRm1MxyzL52 PShaYySBeCL8ncHFiosnzuHKKatzOWVqOZLUMcm56a97DYbW2JviOo8lpMtZjVNHHJESDJM+oLY9 rX+18WH+J1IoZKJZjJTMRYsNwBwBfgYAiexrazA3vT130tKLzsqNrJ46akeRwGHAU9z6YrMU8nVZ 0Cs7gjzRhufQEbH37Yns5opqurp+kKZYDCrAwuWG/wDyvc6vb4YTT5ZBBYka39W/bHYcOxmF4XhS 5x5pX9BnWwO38jVVODnuo6BfQWeQfmshroQLs0D2HuBcfcDGIzTWieN0aKYICY3FiL/r8RjemAeN kYXUix+GMNz8ypUzQzOXeOVo7nsAf6Y8j8JS/TLF6FZ040KhGkSMXdgvp74UrjRr4H/bb9cCT0EU 8yyszAjsp5xM0VOtai0VPRRPVSNfrySbjftfZRjs3BoAo5rHQSwLKyq7W1MPM7EKo+AG/wB8GS0Z h1zRTpU0yOq67iJm9dKm5+Zx6roTSVTU/U1OmzkDYN6A33HvthCxhfc4rDaN2gG1aJKwSZbFMRHH OxK9BCxKC/8AqZiLNcelsM6nKhWkYqOF4A+WPY7hybNorlsetjuPYCi//9k=
(#3/18)
Bunker
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA8AFADASIA AhEBAxEB/8QAGwAAAwADAQEAAAAAAAAAAAAAAwQFAQIGAAf/xAAwEAACAQMCBAQFBAMBAAAAAAAB AgMABBESIQUTMUEiUWFxBhSBkbEjMqHBQmLR8P/EABkBAAMBAQEAAAAAAAAAAAAAAAECAwAEBf/E ACERAAICAQQDAQEAAAAAAAAAAAABAhEDBBIhMRNBURRh/9oADAMBAAIRAxEAPwD5xbwfpvGo1Kc9 vtTKWaqBhAAd8Lvn3pCMyzSKiuqat9zgUZYjzkXWxO2w6HegcwSacyRBIotGk+fX3rWGwdpleUCO OM4VsHJ86d5RifD8tx/iqqCc0F3lmJUbA7gJ2x5CiBP4eNvDG+qNixI7jf6V4TLy9DasdgD+aXmy mNLEKMaWORQzcSSJp559SNyfesGrG0+YZ21xAYOE0gkHFFuXtYY/GRNc4x12G/X+aRa6LBY2cOR3 DEaffGxpmGMTxYkiyDsrY3yaQRqnbJvLleUKdQQ7bHc+eSay4UMQVwo3J1as07dW0eiMxtqDZYA4 2+tIYMMbDOGXc6huKYrF30Hht1BBcsjEHw9z7YpqyjdSA6gMO7bY+9LxzpAEDYkbG6n8bd6ZWSVh qBCxdSud8UBORyIzyF4kgRydhtnvSd6t5YKuuNo2Y4GDnI966o8PHD57Yu8SLJapMAHyMFfycGk+ JNb3EaLzihJ8J0nxdsD70WpKVUevi0GB6PzSnU+0rRzqwy3UetiZCoxpzkj/ANtQAYkHLkwjMMYz jbNP3BWKWReWUl1DTMZNGfXpWVuLO1uOVcGG6bYmUDOD/ddMsMdikmeVCM23u4RJgCFgY1d3ZsBc 7/inrex4gJ3hMAVsZ0zbYGfI+/8ANULri9u9u0cPNjzjDxKFxjyORSh+I2mQpfM8zRpiF8gEHzNQ 2/S/ji/Yw3C3cMjxkL0XS24+lSeKcMe3cLbiWQP+442H170y3H+IcjK4RemViJ39Sdqny8RvJ2y8 8uPLVp/FFJIyioooFLFG1MyO2c9dX4pi44jbz6G+WUaF0jCqg+4yT9ai29rd3B8If2AIqxbfD92w 3VVJ7saKCYvOLXN40TsF1RRiONgCSFHQZpQTTbFpH1DuDv8AcVft/hfJzNce4Qf2apQfD1jH1jLH /c5om5OIaJ5nyFLv5bk0zBwPiMqllgdFAJJbw4r6FFYrEgESouPJQKzJbtLE8KzhHZSFOM6fXFYK i30fOYuEvcpmJxKfTp92xVrhvCoLAcyYYaRCpEoGnr1BqgPhviUVzzYb1ChADDGNQH02pqHgs0dv Il7JHMsr5CkZCHHbIq2PJHE1OronLBLMnj6sGUtLfh/6VkpZOis5Iz6b+vep9lwaym1yz2aF2bOM nTg77CutNlYBVX5dBgYGoDat2tgi6V0hfIAVbUZMWRLZChMX6FxmyOS/voiwwBAAigD0FOxQgivQ DJ8sHtVS3iTAJGTjvXIkWAJACMgbedHW3J2CZ9QKZZiirjvWQSImxsc9aL4QG6QD5V8AAbd6AbbT ITpAPnVtIw0cXUauuPp/2tGChP2g99xS7kG2lZJwYSSMb9awzqV8Qz6CiP4ifQ1oRvjtnFNQylzb Bqx0tuHHb0oZOBlD26DpW0wAUnAJwetDgQFWXcDTnApW6aQzpxcj/9k=
(#14/16)
Braunschweig
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCABQADUDASIA AhEBAxEB/8QAGwAAAQUBAQAAAAAAAAAAAAAABgADBAUHAgj/xAAzEAACAQMCBAUCBQMFAAAAAAAB AgMABBEFIRITMUEGIlFhcRSBMkKx0fEjM5FDYqHB4f/EABcBAQEBAQAAAAAAAAAAAAAAAAECAAP/ xAAaEQEBAQEBAQEAAAAAAAAAAAAAAREhAjFB/9oADAMBAAIRAxEAPwC11C80/Tr2Oa3MvHxf1Ihk sVPcD5FS2ebUreS4ibmWwUGRjuVOO4wSOn8Vk2qeML67knWK2jtBKMSKFBY99zjJpzwxqN5bLI0V xIEdsMudicVNqpGsQvFaBZJYEJfJy4Bz6nYftVsrG4SXltxqBnlBtnB65GNj6Hf/AJrOrS+llEpL l5XHnYtkKOwFS9J8QTWNzHGkfEjHgZGOFx7euaJWsHNki2apcQyM0IIYB+qkHpWgLh1DA5BGRQBa XVtdwCS2Yji/HDggo3fY1w13MskfBcyJjPLEbkA49cbZ/WrlTY0PFKm4JRPbxTL0dA3+RSqkvKN1 4fYMSLgM/Ypgj7mmLGP6RXgP42PExPYdv+61C4Ns1pyxJCyklnRRsjdOuN/jOKrJPD9o9rJqcEJu XjAzb/gJONj7g1xyusprw/ppkRHMHEWOSzdEGMfBPtV/daPNFb8UQgcsBjG3T5qdqmjXdn4dge3W N7gHnXMCN5kHDtgd8ZOf2oKj1pxE0aIW4egAzwj3A9vtWyz6aMdL1bUhdwpq0QaIKUikUjKkdM46 jqKsL0oIgI2LBHySq7AYzj+KBLjU7hYYwC6xJ1EQc4+cdB9ulX+gXCS6fctIw/thyWyW6HfFO/gz 9GWm6veR6fFDazRcMeVJlTPfONiOlKqCOa3iiUXEw6YwOgYdcdfalVaMZ3p80044UikaJcgY33xn LGpEV/LYwh7hgo3BZwX29x3HtVrpumizhiF3IkcQXPCx3f3/AGqt1Kbwss5kuJ5FmXy8vhYj74zX Mu7/AMb63LpVyun3AklGCLgQcLEdwc5wdvv7dxzTNSnurSW7uYHeEEAzrvwsT/qD0PriudT8RxyS ItjbqIlBGJFyM9iBVRYanPb3ru0nBDcDlXAVBgoevlGAfiunn3zPTepb2NE0zT72VSi20yRSDJbA QEe+AM/pRBoenRafMV4OXKVAK4/GD3z7UAR+PdXsYUtl+mlWLCwyxjy8IGP0x6H1q00fxws5474g SFuEgvhQOx6danmnrQTC5kkABjAc4yQc7Df+aVNi4tdXt4rq2lcoRg8tiN+u+PmlSkHa2xnCrwHK DiBz+ahu/wBSnmQxnTgz4ALmPGaL10+RTwT3OR+VFbiPzuBTd3pIM0bFnwikDBO+fUVOHWcTW8sg LC05Y9AKgi3k/Kp33zitKk0cMfMevQYJzUWPw3I8SFRmEgMuWxvRDoFW0cqQF39cV0NNugdl2xit Ah0BcGQoWAONiCP3qcNHt+ErIEZT5grKdsVvraA7A63YI6WkpjRjkrnvSo+lt7tWUW0GnGPhH97i 4s/btSpytqkk1qe65jO3NIGJJVULxH2Ap/TNeu7TiflhQNhzwdtxuMlQD9z1prT9EXlEpG8kxQBg W8vrsPWmfpprOXjaA+XZfI2B9gfjam2zqeJV3qjTid5SqKM4Cnrg/wC7fv6n9pumXUU6/SifzIoZ owvVT2ORjtUWO2ku7OXMBHk/Byiqg46jNO2MN7ZTSR/SgqCN5H4R+lTNNxfaOszTypLwiJkOykMB j0wN6ckij5ACqxdXBPbbP/lRLK7EMzyEIMHdAcVMilMzmWN4OXndRIuQfjr/AIqpBphJlDMBEXUd DgNt65AxSqdELtQfPG2TniEmKVbG1//Z
(#2/30)