Sektion Oldenburg
des DAV e.V.
Klettern
inOldenburg
kletterninoldenburg.de
RSS Newsfeed
Navigation
Login
Login:

Passwort:


AC Bouldercup 2004

Jetzt, zwei Tage nach dem Boulderwettkampf des Alpinclubs Hannover am 29.02.2004 erlauben die Muskelkatzen es mir allmählich wieder, nahezu schmerzfrei einen Stift zu halten bzw. zu tippen ;-) Hier kommt also ein Bericht über den besagten Wettkampf, der im übrigen der zweite in der Reihe der Norddeutschen Meisterschaften im Klettern war.
Für meine beiden Oldenburger Mitstreiter Andreas und Jesko und mich fing alles ganz eklig an: um halb sechs aufstehen, um halb sieben den Zug nach Hannover kriegen. (Die Tatsache, dass der Zug so verdammt früh fahren würde, ließ mir schon eine Woche im voraus die Lust auf den Wettkampf vergehen.) Die Motivation steigerte sich am Wettkampfmorgen nicht gerade, nach einer fast schlaflosen Nacht: am Abend zuvor wurde kräftig gefeiert, leider nicht von uns, sondern von der WG über uns. Nach vier Stunden Schlaf und zwei Stunden Zugfahrt in aller Herrgottsfrühe kamen wir pünktlich in der Waldorfschule Hannover am Maschsee an. Nach oben

Vorrunden Zusammen mit fast 90 anderen Teilnehmern ging es nach einer kurzen Einführung in Ablauf und Regeln des Wettkampfes in die erste Qualifikationsrunde. Um das größte Gedrängel in der Halle zu vermeiden, wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt: Damen, Jugendliche und einzelne Herren kletterten in der ersten Gruppe und die restlichen Herren in der zweiten. Jede Gruppe sollte eine Stunde Zeit haben, sich in allen sieben Boulderproblemen der ersten Qualifikationsrunde zu versuchen, letztendlich bekam jede Gruppe aber noch eine halbe Stunde dazu. In dieser Zeit konnten die Probleme so oft probiert werden, wie man wollte, bzw. wie man an die Reihe kam oder noch Kraft hatte. Für die zweite Qualifikationsrunde wurden fünf neue Boulder geschraubt und dann traten die beiden Gruppen, wie in der ersten Runde, nacheinander an.
Das Spektrum der zur Verfügung stehenden Boulder reichte von relativ einfachen und kurzen Aufrichtern an der geraden Wand (die fast alle Teilnehmer bewältigten), über schwierig zu fixierende Sloper, gigantische Untergriffe und Sinterfahnen in den drei Überhängen, bis zur längeren Querung durchs Dach mit kompliziertem Kreuzen an kleiner Leiste zum Ausstiegsgriff oder Dynamo zum Abschluß. Dabei ist es den Routenschraubern gelungen, dem weit gestreuten Können aller antretenden Kletterer Rechnung zu tragen und nicht nur charakterlich verschiedene, sondern auch unterschiedlich schwierige Boulder zu gestalten. Das Highlight in dieser und den nachfolgenden Runden waren jedenfalls die sehr großen Strukturelemente, von denen jedes Einzelne genug Substanz für zwanzig durchschnittlich große Griffe hatte! Nach oben

Halbfinale Im Anschluß an die Qualifikationsrunden fand erst mal eine Pause statt, in der fürs Halbfinale umgeschraubt wurde. In letzteres konnten 3 jugendliche Damen, 8 jugendliche Herren, sowie 6 Damen und 8 Herren Einzug halten. Ich hatte das Glück (oder Können?), dabei zu sein. Das löste in mir aber einen Konflikt aus, da bereits klar war, dass ich bei der Teilnahme am Halbfinale meine Zugverbindung um sieben nicht kriegen würde und wenn überhaupt nur noch (teurere) Verbindungen mit ICs fahren würden. Glücklicherweise fand sich eine Mitfahrgelegenheit für mich und ich konnte weiterklettern. Jesko und Andy hatten nicht so viel Glück, entschlossen sich aber trotzdem einen Zug später zu fahren, um noch beim Halbfinale zuzuschauen.
Allzuviel kann ich vom Halbfinale auch nicht berichten, da ich ja in der Isolation saß. Die Boulder der Damen und Jugendlichen waren jedenfalls ganz schön knackig (die der Herren natürlich um so knackiger): hervorzuheben ist der riesige "Untergriff" im ersten Überhang, von dem es weiterzuziehen galt, um aus dem Überhang "um die Ecke" auszusteigen. Auch der sehr wulstige Sinter im zweiten Boulder, von dem aus man an einen kleineren Aufleger ziehen sollte, war bemerkenswert. Geklettert wurde parallel in Zweier-Teams, wobei jeder drei Minuten Zeit hatte, sich in seinem der zwei Bouldern zu versuchen. Nach oben

Finale Im Finale wurde es dann richtig spektakulär: ein ca. 20 Züge Problem für die Damen und Jugendlichen und ein 30 Züge langes für die Herren, wofür man fünf Minuten zur Verfügung hatte. Insbesondere der Herren-Boulder hatte eher den Charakter einer sehr abwechslungsreichen, Ausdauer fordernden Kletterroute im Querformat, als den eines kurzen, knackigen Boulders, was den Anspruch allerdings in keinster Weise sinken ließ.
Los ging's bei den Herren mit einer Querung durchs Dach, anschließendem Ausstieg an dessen Frontseite und Einstieg in den ersten Überhang. Hier musste abgeklettert werden, was mit einer Ruheposition an einem "Henkel" belohnt wurde. Diese wurde auch ausgiebigst genutzt, vor allem von Leif Büttner, der bestimmt eine Minute chalkend und Arme ausschüttelnd hier verbrachte. Geschadet hat es wohl nicht, denn Leif war auch der einzige der die Querung am Sloper im folgenden Überhang und den anschließenden Einstieg in den nächsten Überhang schaffte. Den Ausstiegsgriff erreichte er nicht mehr, hatte aber doch die weiteste Strecke aller männlichen Teilnehmer hinter sich gebracht und konnte den Wettkampf für sich entscheiden. Den zweiten Platz sicherte sich Ulli Renger, der ebenfalls eine eigene Taktik anwandte: er probierte erst, den Schlussteil des Boulders zu klettern und fing dann von vorne an. Tobias Bosse, der sich am Sloper im zweiten Überhang leider verkletterte und rausfiel, belegte den dritten Platz.
Die Damen und Jugendlichen bekamen ein Teilstück der Herrenroute, der Teil im Dach entfiel und ein paar Griffe mehr waren auch vorhanden. Während des Durchgangs der Jugendlichen, der das Finale auch einläutete, saß ich erneut in der Isolation und kann daher nicht viel darüber berichten. Ich weiß nur, dass -von Sonja einmal abgesehen- sowohl bei den männlichen als auch den weiblichen Jugendlichen besser geklettert wurde als bei den Damen. Wie erwartet war es Sonja, die bei den Damen den ersten Platz erkletterte. Wir anderen drei hatten alle ein kleines Problem mit demselben Sloper und mussten mehr oder weniger an der gleichen Stelle aufgeben. Wo sich unsere Kletterleistung genau unterschied, vermag ich nicht zu beurteilen, bin aber doch sehr gewillt, das Ergebnis anzunehmen :-) Nach oben

Nicht nur die Teilnehmer, sondern auch das Publikum hatte, glaube ich, seinen Spaß an dem Wettkampf, denn selbst zu fortgeschrittener Stunde wurde im Finale kräftig angefeuert. Das unvermeidliche Gedränge an den Bouldern der Vorrunde war wenig störend, da es Gelegenheit gab, sich Klettertips zu geben und die Boulder zu diskutieren. Hätte es den Ehrentitel für den/die kletterwütigste(n) Teilnehmer(in) gegeben, so hätte Sonja Schade ihn auf alle Fälle verdient: Sie kletterte im Halbfinale und im Finale die Herrenboulder außer Konkurrenz mit, ohne dabei den Herren im Können um vieles nachzustehen. Mich hat das sehr beeindruckt, von der Kraft und Ausdauer hätte ich auch gerne was ab...
Hätte es mir nicht soviel Spaß gemacht, wäre ich nicht so motiviert, nächstes Jahr wieder teilzunehmen und wäre ich nicht so stolz auf mein frisch gewonnenes Paar Kletterschuhe, hätte ich eines gelernt: willst du an einen sonntäglichen Kletterwettkampf teilnehmen, solltest du Montag früh nichts vorhaben. Ich will nicht mutmaßen woran es liegen könnte, aber Kletterwettkämpfe dauern nicht selten länger, als zuvor geplant. Diesmal war um 10 vor 10 Schicht im Schacht und ich um zwölf endlich zu Hause (nochmals Danke an meine Mitfahrgelegenheit!), was an sich ja nicht so schlimm wäre. Aber nach wenig Schlaf und -zumindest nach einem Boulderwettkampf- mit mörderischem Muskelkater montags früh in die Uni zu müssen, ist fast anstrengender als der Wettkampf selbst. Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall wieder dabei sein, denn mich hat doch der Ehrgeiz gepackt, als ich gesehen, oder vielmehr geklettert habe, was es für interessante und vielseitige Boulder geben kann und wieviel mir unbekannte Griffe und Strukturen abverlangen können...
Der nächste Wettkampf der Norddeutschen Meisterschaft findet jedenfalls an einem Samstag (27.3. in Kiel) statt, also werde ich zumindest der Uni-Welt meinen weinerlichen Nachdem-Wettkampf-Anblick ersparen können :-)

Stefanie Müller Nach oben

Inhalt
Vorrunden
Halbfinale
Finale
Links
Steffy
Bilderauswahl
Hannover
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA8AFADASIA AhEBAxEB/8QAGgAAAwEBAQEAAAAAAAAAAAAABAUGAgcDAf/EADQQAAIBAwMBBQYFBAMAAAAAAAEC AwAEEQUSITEGE0FRYRQiQoGRoQcjMnHBQ1Kx8WLR8P/EABoBAAIDAQEAAAAAAAAAAAAAAAIEAAMF AQf/xAAnEQACAgEDAwQCAwAAAAAAAAABAgADEQQhQRITMQUyUWEUIoGRwf/aAAwDAQACEQMRAD8A XQMCWA5IOCCKZW4LooLe8Bg44z8qTxzcqoBx4nPSi1mQxA7srnIINVZEuwY6hn2OB8JHOeuaJe+V EYbhgj61Pm9J4wfPNBTXpQbFAAHkOKgMmMw7V9QEtukEbZyQCc8mi4lhe5VnL5XgHPT9qlluCbqM YAG9cD7/AMU5iuB3hOepzXGYgbQ60BO4lvZahsgMayuFxjG+mMepbYgu9sY/uqHtbwNn3z14FMo7 yJUBmnSJTxub+AOTRCxzsDDamtdyI7u7gTqBubOR8R86RanPGkjqzP7+FbYCSR1xgUTb3FrcS/kX ayFOSNpXPB6Z60pu5N+o4xjbk0FrsFwxnK0Uv+o2xJx2YQkISzHgY8K80k7oBO5VePhoRLsyIUbH P/KtBnRiSCxIxkmnPwbviKDV1YwTCe9MYPJxnPJzQEs7B+pJ8zzX2R5CCcUDPJIATtHHNA2ktXyJ 1dTWfBjjT9PuJl9tKOIFLe/sJXIHQnw8K3DMQTzQujdrpzpjaRb2SPdSlkikIGAD4nPiOab6boc7 zAyT24jQZZ1bcMjw8KWZDG63Qcz7bykAe8CB0p1IUt9Htb6RoyHuGRjkEgYBAI8OjGh7vQxp2gC8 iu4pJFnLPz/TPTj9/sa9uyVvJ2iuBYJbQzRyndJ3y5VNvx488HHzoBkHIjIU2A/QzAX1FIrhZbZc lGztUZJ4rUlzd+0vGly6KmAEZQw59CDVVrf4fWWiRyaw10YXThERuHbwwPv8qhdZujap7ZboCC35 0ZP6fVf+qlq9WF5hUUM1bXD2iB9nNHm1TTEuA0G3kcsc8HGDx1rUiJBO0Ese2RW27d+KedkEignu LSNdikCRQOmTwf8AA+le+v6ZZLce1yxoHIw5IyTjoRT9XqF1d3ac7cTDs0tVlAurG/Mn9Hs73VL+ S0t4Ck8bsct02g4OaY9ruzSW2nSMt0iSCHfIUQkFs42fPzx58VQdndXtrKwuo3KBI1JCtgHbnkAn rz4eteL62+pOLWz321sIyFkUAMCT1wfL+arV7S5HzGSlPbBPE5l2UFvp+qe3XrgC2wUjbjvXY7QP QDJJPpVeby20/tQgjNxNbxbxdEHMbMQRgZHvYz19KS6zLqVndxBrye41CFSBLgEjJAOOPUevNZsN I10wz6jqMMyW+dn5wC5Yn+08/wC6qfbJMb0KV22CpifPH+w7Xr17iJoVmlWJpgI12/rHOR6DpXUP wfsBBY31xjLArECfLkn+K5ahhaW3a5Zu4SRWkCdcenrXU7DWpNM7PX1zbyQRQ3ClLeVG9zfjAbGM g8dPMVSr4IGJqazRCoMKz7sAf3vJ38Q+002q69JaW24WlplA3m3xfPPHyqSWVJkeCRd0TgqR51nU Lid7e3t3we6U5Kt+rLE5xj1+1Dh9o3R8leceNB1ZfM16qu1p+38CH6Nd+yXsVyXJ2kZHmPH/ACa9 e0GrvePNKVCqOAuccAn/AHSW1JKA5o27s47qaxSQuO+U7iDzwSOPpWi6r1BuZ51p7GwU48zCOJoF IJdA27gfqY9B/wC86b6NFPAoknA3HHu55H7n6Vu2jWFUijG1FGAKxf3MkLKkZ256nxqDaW+YPrMZ PaIXUar7sIYbjgbumc+mKDOr3t9BPbd5i3KbWcoPe9BkfeknaC6mdFYucoCo/bOefrRWks19dR20 zHu3wDt4IGPCuMAxjunsKqQfABJ+41tk0vUNJhs0uliv4jgqI8d4SeMngY6c5roP4kWqaH2J0TQo Dgby5IPUqOT8y5Ncm1mwg0y9mW1DKrRbiCxPO4j+K6BLu1/S+zVreyPsh0vvFKnknIHJOfBRVVi9 IIEZ9P1BtvTq9o3x/BkI8kqOW5fIxkn0pdPdTFZDtZSi8nwyeAPsfoatouz9nc34t3aUIWAypAP+ Kn+3Wl22l6slrahljWLxPJOepqiqvkzZ9U1prToTIJn/2Q==
(#14/15)
Hamburg
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCABQADwDASIA AhEBAxEB/8QAHAAAAQQDAQAAAAAAAAAAAAAABwAFBggBAgQD/8QANRAAAgEEAAQEBAUBCQAAAAAA AQIDAAQFEQYSITEHE0FRImFxsRQykZLBgQgjJFJTYqHR8f/EABoBAAIDAQEAAAAAAAAAAAAAAAEC AwQFBgD/xAAlEQABBAEEAQQDAAAAAAAAAAABAAIDESEEEjFBEwUUItEVMnH/2gAMAwEAAhEDEQA/ AAB+U0TeEwpuMUEdWWPHSShV/wA5kK9f3GhrrYqQ8F5+HA5wPeAm1lQxOwGym9fF8+1UtdE6SE7e R9K7oJmxTAu4P2jHFZN5ZdviJHUDsKgnF115U8Vom0mRxIxB9Pap5Fk4r6w8+wnjlhboHVgR/wC0 JeL8lEOJLkDcjLpW9ACB1rA9Mjc+chw4XQ+ozBkFg8oscDQ27cEzX5tIGu38/mn8sGQ9SPzd6nyL 51jEWbug+1BHhHjnIR8MS4bE4GS9nRZHll8z4Y1bfUgD7kVJ1tfEvOW0KyXFhiYAFICHbEenbm+4 ruYi0MbtGaC4SfcXuLnYJPKnt3aQiBjzdhvZ6Cq48VRxx8V5QROjoZywZTsHm0f5opN4Wz33xZ7i bI3xPUop5QP3FvsKCEqNa3EsDfmjcqf6HVJqi7aAQm0gZuJabXH2rDda9IwGkVSQAfeuvKYa8xAh N0i8sy8ylTsfT61SL2ghpOSroY4guAwFvgs3c4a/WSF28pyFlj30Yf8AdeWZma5yctw40ZTzfx/F N++u62Z2fXMxOvc0viaH+QDKfyuMfjJxyiR4PQzNk81KrhYFxsnOD69Ro/06/rRoPEeDx1hA93l7 KL+7UgGddnp6DezVVYru4hiaOOZ0RxplViAw9j70TvCzCcIcSxy2uVilkysRLLG05VJU91C6Ox6j fz+l6CZw+AWfqYWH5uJU6yPi1wrakiG4uLth/oQnX6tqgVkw+Sy17e2ltN5E87yIOQnQLEgHXr1q z1nwhw3jgPwmEso2HZzCGb9x2ac/LUaAUADoABU74ny/sVVj1EcJOwX/AEqm1J2ZztmLHt1O6yRW prOWqtaVZUczgb1s6rouLby1Ei7Kk6+levpEAkWuapPwjgeIb+6iymAs5bqSzuU5lgO3jPdSR35T ojfyO6jFO2Az2RwF60uPyFzZGZfLleBypK736fPVG6yhV4V0pMcihnJA6devQVH7nL4O2mMUuax6 OO6vcoD+m6q/eZmXJP8A43K3F2T63Fwz/c1mJbcxghIiPkBTe8c3pJ+NY/ulGd1u0REPm7HL26Gv OlzHWvT2pFIsetOchYWRG+vL3ptUczge5p0DARka30pX9J4+001sD0p+GOwcvCz3JyZgzUc3S0eJ ys0eh1DAaUg77nr8qYeUjuDTqNLt1HSs7Pzr0ht5bhuWJGdvZRs0W8RxlxPisXBZYvw+tPwkShVZ 7CaRm9yzAjZPfdAV2gb6QdpbpUqKK2Q6cEU5A639BXDFGWPN6CusHoNmkdlO3ClvhricfnPESysM nbLcW0iyExsSASIyR2+YotcfcCYWDwtyU+Lw1nBdWwWXzY4Rz8quOb4u/wCXdCvwklEfipiCToEy D9Ymqz7xW2Rwt3YT6MNwJoXH+1iwP/BrxdQpAizarx/Z+kePxDlVSeR7GQP9OZT96tBzr7iq2eBF ull4iZazuCFuYrWSIA+6yKG+1Hy4BWUgXKqPYmiKJyaSmwMC1//Z
(#15/19)
Muenster
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCABQADwDASIA AhEBAxEB/8QAHAAAAgMBAQEBAAAAAAAAAAAAAwcEBQYBCAIA/8QAMhAAAgEDAwEHAwIGAwAAAAAA AQIDAAQRBRIhMQYTIkFRYYEUcbEy8BVCUnKRocHR4f/EABgBAQEBAQEAAAAAAAAAAAAAAAMCAQQA /8QAGxEAAgMBAQEAAAAAAAAAAAAAAAECESExQXH/2gAMAwEAAhEDEQA/AHBeWkd3D3cgOAwYEdQR VJr2n3Fzbq1pIUmQ8YOMg9R+/Sr2zu1u3kjaMxyp1XOeKgat9RaEy28bSK/6hgkA/wDFBJuNYakp Ix2oW5WGRWUAhMtIuMFvP8UotQi7q5EyyyFThgHHOCPb7079W0i2nWdXyGlPeFQ2Cp27c0oe08D/ AFsyuhicODgHIIAH5Az80bW2LF4U8F1Et1LmRcMoOS3n/v1oslzF171CfXcP/agHaJVJQcY/6ohC SZyig+Q9Kq0bTDfUxAcyIffIqM9yu7hwR/dXHjjYZZePbmobQEnKgY9yaltGpM9e3OluZLq5tJu6 uZIGRDjIVyOG5+OPaqOx7RSspsr2MNfonAHh3kHB4xwftWxxiqaTQoT2gGqjhhGVK44ZuBu/wPxX R9OdKuFRqsMU8plQKb2KI4jLDIyOh9qT/axJ1vbp7mNYxjwY54xjNO7Uks7edbmXaksuIFc+eeQP 9Upu2by3GpSfTW7ThAsYCEeInkEe2D19qGaFg9FlOGBI9M81+ilE0W9B54rXa12GvbPs62r20onC KDNHsKmPj36486x2nR7LVCCcnls+tTWCXtH2T1AHHWgMwzyRUt124fPHnQ3VGbI4+1Qykeu5Nmra Yk0HO7xJu4wemPapGRBbRrPKu4KFLscbjivnTrBNNsxbRszIJHcZ8tzFsfGcVzU4u9s2IGSnixXZ RxvNKabRons2t7mRriLvBIgb+XBBAz8Ure0VtZfxCK3gljMMHeRIGyDG6jnk9eTThhQrYRAnOVz/ AJ5pXdpre11XUYYYAImiupVmA4JOPEfmjlGy4ummgB1OOLTYrC4+pm091ZBcxFlVyRzuAOSeoAII 486Wd5p50u+mtNpCjDJuHO09PnimP2guLaHSzaM/doAMbQCRggjg5HkKXV9ezaheCe4fc4BTOAMg dOB81MuCohyACM7unnUbJ9B81InfapzwMVUzzb5SVjBHq1FVlJntuhsGL7SFMZU59c0SuGutnMQ5 I1jhCL+lRgUuu1Om2dnf2+pRRbJjcqZHDHxAnxfgUxrogRncwUHjOfWld2ys7+0itpIJO9ish3io 8W5WOcAE554o5OiomI7Y3CjV761WDCpOGWXdnqoyMY45rHu53HaRjrk/v71ea1qMuq3lzeT2yQSy tvZFGAMj8VknicOyk+wo0tFb9JEqA5LNk+pqE6ruOPPmuyJxnGQaDXmjyZ7dJOw464qPc3LwWZm2 ZIPQ8cUHSYJ4bENcuzTSHewLE7eOnNFeW3u1ltu8VjghgDyKdd0Dwhuy6tp7h0aJWJXggnjzFY7X 5XEN9pojJigt1dZGOSTkfv4rbpBHaW6wxAhF9Tk1m+0SxCxu5GChmhKs+OSADj81M602IjdScyZL AjGRisxKAsh9zWo1cMZF2nAByfcc1l7nBc5OeaGIzAnkHPQUIhf6TRM5z7+VDPU8VrMP/9k=
(#4/4)
Muenster
data:image/png;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQEASABIAAD/2wBDAAgGBgcGBQgHBwcJCQgKDBQNDAsLDBkSEw8UHRofHh0a HBwgJC4nICIsIxwcKDcpLDAxNDQ0Hyc5PTgyPC4zNDL/2wBDAQkJCQwLDBgNDRgyIRwhMjIyMjIy MjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjIyMjL/wAARCAA8AFADASIA AhEBAxEB/8QAGgAAAgMBAQAAAAAAAAAAAAAABAUDBgcCAf/EADMQAAIBAwMDAgQEBQUAAAAAAAEC AwAEEQUSIQYxQRMiFFFxkTJhgcEHFSNCoTNjsdHh/8QAGQEAAgMBAAAAAAAAAAAAAAAAAgQAAwUB /8QAJBEAAgICAQQBBQAAAAAAAAAAAQIAAxEhQQQSExQxBSKRofD/2gAMAwEAAhEDEQA/AMZEiX1x JIAUDHtnnFeiNbeQlc9uNx7VNJpksYyqgc8DGP3rtLMx5keN3jBxkfOglmMaMCUDkY88YqT04njy xYHPYeKZvYOIJJFgKRI8aSSZGUZgxAA74O081OulKRn1A65HPgj61CZ0CJGRvTVNre3vxUftDBWw O2cHNWEaXc3lw8NrMCcOy+px7VUtj7A0FJpgit7admfM27AaM8AY7Hz3FQQTFMvpqwZNuee1QkcH BzzTlbSBo975QnnBB4/8qCWziiYq77R3PGcVAZCOYNYSxxzqXbbxzTS21O7sr/fZXPpA8kE5RvqO xpfLYmLIJ55zyMD5V2kcZ37nxtHtGO9V2HmW1LknMZmQyqMSMDhRjOQ2R8vB7V3EfRHpmNmdFZiQ ME+STn8qAR3XaQx9oGKnSaQOHU4K8ggVf4zKhYBD7aa4kuhFLvbTpJ7cTE4P95A579ie1XXSehoL +8ulluZYFglZEQDc8ihiM88cgUsj0i813pyz+Ga3jBUB3cEMuxuNuOPnwa1K1aX4OKZNPE5dSGkR kx3PuJ4INLM/AhqpGSeZmvUvRcHT0CXmn6pJFKAVEc7BWIYFTjGeOeaE6NsL256j0e21K1gextXb HqRna4Y9zng/h/x2q29V6Vca1FB6unzoImdV/qk5yQc9yPAxXXSk11NqwikTFpu3SJtJAOc9v0pe zqjWQD+5pUfTBfQ1yuNcD+/EB/ido9smpObC1gRBbrmOGFQCcnJyPOCKzfVdNktrLTr57hXN/HIy xFeYwjbAc55yQT4rXupV+FivZiEaHa5hfzgDOD+feshg0bU7uyg1K4RjZlXWPL5bAbJOPA3NTFNg feZn3KayF5iqVnS4/FuQE88cjxXiSJ6W3Z78/iz4+WKMubJVVsZxil5DqQh7DsKO0bnaG1D408bc ip0XJ8YriND/AGnNExoT34A803Epp/RVil505bqx7SOuM8d61jQYEtdMS3LF/SGNp7DPOPuSKzTo GIJ07GplRneRnCg8gdv2NWxJL+K6VLVWkZ+SzMQFH5nx4pVbyxNRPwSZa1Kri3GyAJbLmC0mhZJo U2kc/lWaXnxdprM9po11bMu4STWsuVdgyjsw54+nerVc6raWMZ/murW0RI5QSgD7nH/FJTq3T8Za a1gQsWyZ0iLMxP8AuEc+PNKdR2WDBGY1QXT4Mg1m3s73Trm0uVdEuE9LcVztBGPb+earOg6Fd6bp HwF9Ok4gZo4x6e0quTkH5/8AWKsN5rzAoY7KZ2kkKKJPbjH34pbd32pSo/pm2hYg4yhfB+uRn7Ul UhrBUHRjjur4ONiUnqHR4tNuFIkXZMSUQ/iGO/6cj71VZ7eNZlbHsBz9KtGvTS3WsuJmDtbwpAWA ABfGXOPqaSzR7lIIBBrYRS1Y7plM/ZYSsETIH4QBUyKMgnt8qjZRkDxXBYh8Z4FNyiXbprUvStgg bGx+PoauVnOZg0kjerlsgSkuB9AeBWWaZM6uyg8YBpnddRahYzJaW7oiFA+7blskn5/Ssy1D5ft+ ZoVuPGO6afdSWV2EkksoDcIu1ZdvIGc9u1By31tbp/WlijXt7mArLZdW1G5/1b6c58K+0f4xU1oQ YUcqC5JBbHJrp6V227QPZVRhRLtca7psTZjkaTHYRoSP0Palr9SJJOqR2xVSfc0jgYHk4GaSyYAy FH2oaViI3A8rj78fvReqijMD2XY4kJkeXfcMp3Su0h/U5oaQZySMfrUk8jAEg9hxQJupGHOKbGhg RU7OTP/Z
(#1/1)